Abo
  • Services:

Internet Explorer 9

Fertige Version kommt Dienstag um 5:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des 15. März 2011 will Microsoft die finale Version des Internet Explorer 9 veröffentlichen. Damit bestätigen sich Vermutungen von Mitte Februar 2011.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet-Explorer-Logo
Internet-Explorer-Logo

Die finale Version des Internet Explorer 9 soll am 15. März 2011 ab 5:00 Uhr deutscher Zeit zum Herunterladen zur Verfügung stehen, verkündet Microsoft. Seit Mitte Februar 2011 steht fest, dass Microsoft am 14. März 2011 in den USA eine Veranstaltung rund um Browser veranstaltet. Bislang gab es nur die Vermutung, dass dann die finale Version des Internet Explorer 9 veröffentlicht wird.

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Mit der nun erfolgten Ankündigung haben sich diese Vermutungen bestätigt. Weil der Termin erst abends stattfindet, ist in Deutschland dann schon ein neuer Tag angebrochen. Microsoft will den Download des Internet Explorer 9 am 14. März um 21:00 Uhr kalifornischer Zeit freigeben. In Deutschland ist es dann am 15. März 2011 um 5:00 Uhr morgens.

Im Februar 2011 hatte Microsoft den Release Candidate des Internet Explorer 9 veröffentlicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

doncherry 18. Mär 2011

Ab dem 21. März. http://twitter.com/IE/status/48108376294572032 http://www.pcwelt.de/news...

Himmerlarschund... 11. Mär 2011

Meinst du, jemand, der aus Überzeugung ein Apple- oder Linux-System benutzt, installiert...

Anonymer Nutzer 11. Mär 2011

davon aber mal abgesehen. Ich habe hier gerade beide aktuellen Browser laufen. Opera ist...

Himmerlarschund... 11. Mär 2011

Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass, wenn man direkt in ein frisch aufgesetztes...

Himmerlarschund... 11. Mär 2011

Was denn, was denn? Hat sich da der Spielmarkt grundlegend geändert, so dass grafisch...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /