Abo
  • Services:

Apple

Safari-Browser aktualisiert

Apple hat einige Fehler in seinem Browser Safari behoben. Das Update auf Version 5.0.4 soll vor allem für mehr Stabilität sorgen - sowohl bei der Darstellung von Webseiten als auch beim Druck und den Browser-Plugins.

Artikel veröffentlicht am ,
Safari-Icon
Safari-Icon

Apples Browser Safari 5.0.4 soll Verbesserungen bei der Stabilität, der Kompatibilität, den Eingabehilfen und der Sicherheit bieten. So hat Apple an einem Problem gearbeitet, das vormals zu Abstürzen führte, wenn Webseiten in mehreren Bereichen Inhalte mit Plugins darstellten. Auch bei Webseiten, die Effekte wie Bildreflexionen oder -übergänge verwenden, soll es nun zu weniger Problemen kommen.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Darstellungsfehler beim Druck und der Videowiedergabe sollen nun ebenfalls der Vergangenheit angehören. So wurde vormals gelegentlich der Bildschirmschoner gestartet, während ein Video in Safari abgespielt wurde. Darüber hinaus hat Apple die Sprachausgabe Voiceover bei Webformularen für Text und Listen verbessert.

Eine Übersicht über die Neuerungen und geschlossenen Sicherheitslücken in Safari 5.0.4 findet sich unter support.apple.com. Der Browser steht unter apple.com/safari zum Download bereit.

Auch für Apple TV wurde ein Update auf 4.2 veröffentlicht, das ab sofort über die Softwareaktualisierung des Geräts eingespielt werden kann. Details zu den behobenen Sicherheitsproblemen hat Apple ebenfalls veröffentlicht. Bei Apple TV kommen außerdem neue Diashow-Themen und die Airplay-Unterstützung aus iOS 4.3 dazu, mit der Videos drahtlos von Apps und Safari vom iPhone, iPad oder iPod touch gestreamt werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen

AndyGER 10. Mär 2011

Auch ich bin vor geraumer Zeit vom (guten) Safari auf den (besseren) Chrome Browser...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /