Abo
  • Services:
Anzeige

Bildbearbeitung

Adobe Lightroom über das iPad steuern

Die Fotoverwaltungs- und Bearbeitungssoftware Photoshop Lightroom kann mit der App LRPAD vom iPad aus über WLAN ferngesteuert werden. Das ist vor allem bei Schulungen hilfreich.

Mit der Anwendung LRPAD kann Adobe Lightroom 3 über den Touchscreen des iPads bedient werden. Dazu muss zunächst ein kostenloses Plugin innerhalb von Lightroom installiert werden, das für die Kommunikation mit dem iPad sorgt. Der Rechner muss sich außerdem innerhalb des gleichen Netzwerks befinden, in dem auch das iPad angebunden ist.

Anzeige
  • LRPAD - Basiseinstellungen
  • LRPAD - Objektivfehlerkorrektur
  • LRPAD - Farbmanipulation
  • LRPAD - Schärfe-, Rausch- und Körnungseinstellung
  • LRPAD - Metadaten
  • LRPAD - Plugin für Lightroom
LRPAD - Basiseinstellungen

Die iOS-App LRPAD stellt auf dem iPad eine Benutzeroberfläche zur Verfügung, mit der zahlreiche Lightroom-Funktionen abgebildet sind. Darunter befindet sich eine Basisfunktionen zur Steuerung der Farbtemperatur, Belichtung und Sättigung, aber auch zur Lichter- und Schattenaussteuerung. Darüber hinaus wurden ein Farbmenü, ein Interface zum Ausgleich von Objektivfehlern sowie eine Übersicht zu den EXIF- und IPTC-Metadaten eingebunden.

LRPAD kann vor allem bei Lightroom-Schulungen oder bei Präsentationen sinnvoll eingesetzt werden, bei denen der Sprecher fernab des Rechners im Raum steht und Bildänderungen vornimmt.

Sämtliche Einstellungen werden mit Hilfe von Schiebereglern getroffen, die mehr oder weniger sinnvoll über den Bildschirm des iPads verteilt sind. Sie sind breit genug, damit sie mit dem Finger nicht verfehlt werden können und lassen sich auch per Multitouch parallel verändern. Ihre Anordnung und die Zusammenstellung kann der Anwender jedoch nicht ändern.

Die Bilder selbst werden ausschließlich auf dem Windows- oder Mac-Rechner dargestellt, so dass LRPAD lediglich als Fernbedienung für Lightroom dient. Während das Lightroom-Plugin selbst kostenlos ist, kostet LRPAD in Apples iTunes-App-Store 7,99 Euro.


eye home zur Startseite
OutOfRange 10. Mär 2011

Pft Toaster über das iPad steuern. Ich will endlich den LHC über das iPad steuern. Dann...

ipzipzap 10. Mär 2011

fiel mir bei dem Screen-Design gerade so ein *g* Just my 2c


Free Mac Software Blog / 10. Mär 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Unterschied zum i-MiEV?

    dice2k | 07:49

  2. Re: Mehr offizielle Apps

    FreiGeistler | 07:46

  3. Re: bringt Galileo / Glonass etwas?

    Pizzabrot | 07:45

  4. Re: Staatliche Subvention < Freier Markt

    chefin | 07:45

  5. Re: "ihr gebt uns nicht absolut alles kostenlos...

    FreiGeistler | 07:43


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel