Abo
  • Services:

Kickstarter

Tablet-Halterung stößt auf großes Interesse

Industriedesigner Jim Young hat auf der Crowd-Finanzierungsplattform Kickstarter eine Tablet- und Smartphone-Halterung vorgestellt, für die er 10.000 US-Dollar vorab benötigt, um mit der Produktion zu beginnen. Schon vier Tage vor Ende der Aktion kamen über 130.000 US-Dollar zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Halterung von Jim Young existiert derzeit nur als Prototyp. Auf Kickstarter stellt der Designer seine Idee vor und wirbt um Unterstützung.

  • Padpivot mit Kindle
  • Padpivot mit iPad
  • Padpivot mit iPhone
Padpivot mit Kindle
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Der Einstiegspreis für ein Padpivot liegt ohne Versandkosten bei 25 US-Dollar. Wer will, kann aber auch Pakete mit zwei Geräten, einer Signatur des Designers oder zusätzliche Transporttaschen vorab ordern. Für den Versand nach Europa werden 15 US-Dollar zusätzlich berechnet.

Die Halterung besteht aus einer sichelförmigen Basis mit einer Aussparung für das iPad. Sie kann auf einem ebenen Untergrund, aber auch auf dem Oberschenkel des Nutzers abgestellt werden.

Neben dem iPad sollen nach Angaben von Young auch andere Tablets und das iPhone darin Platz finden. Alternativ kann das iPad mit einer Klebehalterung und einem Kugelgelenk am Padpivot angesteckt werden. Auf diese Weise kann der Neigungswinkel individuell eingestellt werden.

Die Aktion brachte Young bislang über 130.000 US-Dollar ein, so dass der Produktion des Padpivots nichts mehr im Wege stehen dürfte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

scorpa1 09. Mär 2011

Haben Archos-Geräte nicht sowieso einen Ständer eingebaut? Mein Archos 5 IT hat...

MaLic3 09. Mär 2011

Mir wird dieses Konservative "Gespräch" zu wider!!! Golem war mal ne geek/nerd seite und...

AndyGER 09. Mär 2011

... an dem Du, anstatt zu frotzeln, einfach einen normalen Kommentar abgibst oder Dich...

cbit 09. Mär 2011

Der Unterschied ist dieser: http://www.netbooknews.de/wp-content/uploads/ASUS_EeeSlate_3...

Anonymer Nutzer 09. Mär 2011

Dir ist klar das Protesen nichts anderes sind als Hilfmittel und auch nichts mit einer...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /