Abo
  • Services:
Anzeige
Wunderlist: Android-Version der digitalen Merkzettel erschienen (Update)

Wunderlist

Android-Version der digitalen Merkzettel erschienen (Update)

Die Aufgabenplanung Wunderlist ist für die Android-Plattform erhältlich. Die Portierung der App von iOS soll mit der Entwicklungsumgebung Titanium von Appcelerator nur wenige Wochen gedauert haben.

Wunderlist ist ab sofort auch für die Android-Plattform verfügbar. Der kostenlose Aufgabenplaner war bislang für iOS und seit wenigen Tagen für das iPad verfügbar. Einige Einschränkungen müssten Android-Anwender noch hinnehmen, sagte 6Wunderkinder-Mitgründer Robert Kock Golem.de. So kann unter Android das Sharing noch nicht direkt aktiviert werden; um es zu aktivieren, müssen Anwender auf eine andere Plattform auf Wunderlist zugreifen. Zusätzlich fehlt noch die Möglichkeit, Benachrichtigungen auf das Gerät per Push-Verfahren zu übertragen. Sie soll aber in wenigen Tagen nachgereicht werden.

Anzeige
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder
  • Titanium Studio<br>Bild: Appcelerator
  • Titanium Studio<br>Bild: Appcelerator
  • Titanium Studio<br>Bild: Appcelerator
  • Titanium Studio<br>Bild: Appcelerator
Wunderlist für Android<br>Bild: 6Wunderkinder

Später soll der Funktionsumfang in den Apps für iOS und Android identisch sein. Beide sollen für die Verwaltung von Aufgaben genutzt werden können. Vor wenigen Tagen wurde die Funktionalität von Wunderlist erweitert. Aufgaben können nun direkt per E-Mail in die Merkzetteldatenbank eingepflegt werden. Dazu reicht es, die E-Mail an me@wunderlist.com zu verschicken und im Betreff den Namen der Liste anzugeben. In die E-Mail selbst können verschiedene Aufgaben per Zeilenumbruch eingetragen werden. Zudem bietet Wunderlist jetzt eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn eine Aufgabe fällig ist. Die Android-App steht auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.

Die Portierung von iOS auf Android habe nur wenige Wochen gedauert, sagte Kock. Die Entwicklungsplattform Titanium von Appcelerator habe ermöglicht, dass bis zu 90 Prozent des Codes weiterverwendet werden können.

Code mit Titanium portiert 

eye home zur Startseite
samy 10. Mär 2011

Okay das stimmt. Trotzdem kann man sich streiten ob es jetzt ein Merkzettel oder mehrere...

likely 10. Mär 2011

8,95 MB ? Neeeeee Das ist ja größer als Maps und andere Kartendienste zusammen.

arrow3215 10. Mär 2011

versteh ich auch nicht. Die Desktop Version ist gleich beim Installieren auf win7...

Netspy 09. Mär 2011

Sowohl die Wunderlist App für den Desktop, als auch für das iPhone sowie meine eigenen...

natenjo 09. Mär 2011

das würde mich auch intressieren :) momentan verwende ich GTasks auf meinem handy um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. 5 Blu-rays für 25€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  2. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  3. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  4. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  5. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  6. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  7. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  8. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  9. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  10. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    DetlevCM | 11:42

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 11:41

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Seroy | 11:37

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  5. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31


  1. 11:55

  2. 19:40

  3. 14:41

  4. 13:45

  5. 13:27

  6. 09:03

  7. 17:10

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel