Abo
  • IT-Karriere:

EU-Patent

EuGH erteilt Plänen für Patentgericht eine Abfuhr

Der Europäische Gerichtshof hat am Dienstag entschieden, dass ein von der EU-Kommission geplantes Patentgericht gegen EU-Recht verstößt. Das vorgesehene Gericht würde unzulässig in die Kompetenzen der EU-Länder eingreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ohnehin steinige Weg zum einheitlichen EU-Patent ist noch schwieriger geworden. Schuld daran sind die Richter am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg, die zu dem Thema ein Rechtsgutachten vorgelegt haben. Ihrer Auffassung nach verstoßen die Pläne der EU-Kommission für die Schaffung einer eigenen Patentgerichtsbarkeit für europäische Patente gegen EU-Recht und dürfen deshalb nicht umgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Hannover GmbH, Garbsen
  2. ROMA KG, Burgau bei Ulm

So wie von der Kommission vorgesehen, würde das Patentgericht mit eigenem völkerrechtlichen Status ausgestattet und zugleich EU-Recht auslegen. Das würde jedoch die Kompetenzen der nationalen Gerichte in den EU-Mitgliedsstaaten verletzen. Das hätte unter Umständen auch zur Folge, dass "eine das Unionsrecht verletzende Entscheidung des Gerichts für europäische Patente und Gemeinschaftspatente [...] weder Gegenstand eines Vertragsverletzungsverfahrens sein noch zu irgendeiner vermögensrechtlichen Haftung eines oder mehrerer Mitgliedstaaten führen [könnte]."

Eine Sprecherin der EU-Kommission begrüßte in einer ersten Reaktion die klare Stellungnahme des EuGH. Zugleich machte sie deutlich, dass der jüngste Vorstoß zur Schaffung eines EU-Patents auf der Basis einer verstärkten Zusammenarbeit davon nicht unmittelbar betroffen sei. Über diese Pläne soll der Rat für Wettbewerbsfähigkeit in den kommenden Tagen abstimmen.

Der EU-Ministerrat hatte die Pläne der EU-Kommission 2009 dem EuGH zur Begutachtung vorgelegt. Demnach sollte das Gericht mit Zuständigkeit für das Gemeinschaftspatent auf der Basis eines völkerrechtlich verbindlichen Vertrages zwischen der EU, den Mitgliedstaaten und dem Europäischen Patentamt (EPA) in München geschaffen werden.

Das EPA selbst ist aber keine EU-Institution und unterliegt auch nicht der rechtlichen Kontrolle durch EU-Gerichte. Während alle EU-Mitgliedstaaten zugleich auch Mitglieder des Europäischen Patentübereinkommens (EPÜ) sind, das die Grundlage für die Arbeit des EPA bildet, ist die EU selbst nicht am EPÜ beteiligt.

Nach der aktuellen EuGH-Entscheidung wird die EU-Kommission ihre Pläne für eine Patentgerichtsbarkeit für das EU-Patent nun grundsätzlich überarbeiten müssen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,22€
  3. 2,99€

pica 09. Mär 2011

Die völkerrechtlichen Verträge, die der EU zugrunde liegen, haben die Richter wohl nicht...

Schnarchnase 09. Mär 2011

Ich stelle mir allerdings die Frage, ob unsere Verfassungsrichter sich nicht auch durch...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
      Ocean Discovery X Prize
      Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

      Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

        •  /