Abo
  • Services:

Weißbuch Verkehr

EU plant Städte ohne Benzinkutschen

Die EU-Kommission will bis Mitte des Jahrhunderts Verbrennungsmotoren weitgehend aus Städten verbannen. Ab 2050 sollen Städte für Autos und leichte Nutzerfahrzeuge mit Verbrennungsmotor tabu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Europäische Kommission will den innerstädtischen Straßenverkehr sauberer und leiser gestalten: Ab dem Jahr 2050 sollen Städte für Autos mit Verbrennungsmotoren tabu sein, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf das Weißbuch Verkehr der EU-Kommission, das der Wirtschaftszeitung vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Immobilien Scout GmbH, Berlin

Die Kommission will die Zahl schrittweise reduzieren: Bis zum Jahr 2030 sollen nur noch halb so viele Autos mit Verbrennungsmotoren in Städten unterwegs sein. 2050 sollen Städte für Autos und leichte Nutzfahrzeuge mit Verbrennungsmotor gesperrt sein.

Die Kommission will das Weißbuch, in dem außerdem eine Vereinheitlichung der Mineralölsteuer gefordert wird, in der kommenden Woche vorstellen. In einem Weißbuch stellt die EU-Kommission ihre Vorstellungen zu einem bestimmten Thema vor. Diese Vorschläge können die Grundlage für die Richtlinien der Kommission bilden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

tilmank 09. Mär 2011

Okay, das wusste ich nicht. Dass Autos mit E10 mehr verbrauchen liegt dann wohl daran...

erzgebirgszorro 09. Mär 2011

Deswegen muss Druck auf die Autolobby gemacht werden. Anders geht's ja nicht, sieht man...

zwangsregistrie... 09. Mär 2011

Meinst Du denn wirklich, dass es die USA in 39 Jahren noch gibt? xD

kaffee666 09. Mär 2011

Stichwort Interessenkonflikt. Die Öl-Konzerne wollen sich nicht von Fritten-Fett...

kaffee666 09. Mär 2011

Das ist mal ne schöne Aussage, Pepper, da stimm ich dir zu. Leider muss man in der...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /