Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 4
iPhone 4

Preiserhöhung

O2 verlangt für das iPhone 30 Euro mehr

Bereits Anfang März 2011 hat O2 den Preis für das iPhone erhöht, bestätigte der Netzbetreiber Golem.de. Apples Smartphone kostet dort nun jeweils 30 Euro mehr als bisher.

Für alle drei bei O2 erhältlichen iPhone-Modelle wurde die Anzahlungsgebühr für den Ratenkauf My Handy von 49 Euro auf 79 Euro bereits am 1. März 2011 erhöht, erklärte O2 Golem.de. Damit wurde ein aktueller Bericht des Blogs Mobilfunk-Talk bestätigt. Bei der Ratenzahlung muss der Käufer für das iPhone 3GS monatlich 20 Euro zahlen, beim iPhone 4 mit 16 GByte sind es 25 Euro im Monat und beim iPhone 4 mit 32 GByte liegen die Monatskosten bei 30 Euro. Die Ratenzahlung ist zinslos und läuft jeweils zwei Jahre.

Anzeige

Die Preiserhöhung wirkt sich auch dann aus, wenn auf die zinslose Ratenzahlung verzichtet wird. Dann kostet das iPhone 3GS nun 559 Euro, vorher waren es 529 Euro. Das 16-GByte-Modell des iPhone 4 steigt im Preis von 649 Euro auf 679 Euro. 799 Euro fallen für das iPhone 4 mit 32 GByte an, das es zuvor für 769 Euro gab. O2 begründet den Preisanstieg damit, dass bisher ein Einführungspreis gegolten habe. Die aktuellen Preise seien nun die neuen Fixpreise. O2 bietet das iPhone ohne SIM-Lock an.

Nach wie vor gibt es die drei iPhone-Modelle ohne SIM-Lock auch direkt bei Apple, sie kosten dort nun deutlich weniger als bei O2. Bei Apple kostet das iPhone 3GS 519 Euro, das iPhone 4 mit 16 GByte 629 Euro, und 739 Euro verlangt Apple für das 32-GByte-Modell des iPhone 4. Allerdings gibt es bei Apple nicht die Option einer zinslosen Ratenzahlung.

Nachtrag vom 8. März 2011, 15:19 Uhr

Über die Creditplus Bank bietet Apple eine Kreditfinanzierung. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine zinslose Ratenzahlung wie bei O2. Beim Kauf eines iPhone 4 mit 32 GByte steigt der Gerätepreis bei einer Laufzeit von zwei Jahren von 739 Euro laut dem Onlinerechner der Creditplus Bank auf knapp 816 Euro.


eye home zur Startseite
sermon83 08. Mär 2011

Ich glaube die Deutschen haben nicht unbedingt die Weisheit mit Löffeln gefressen. Warum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main, München, Hamburg, Hannover
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. access KellyOCG GmbH, Frankfurt-Oberursel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...
  2. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 449€)

Folgen Sie uns
       


  1. Aquaris-V- und U2-Reihe

    BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  2. Landkreis Südwestpfalz

    Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

  3. Microsoft

    Gute Store-Apps sollen besseren Marketingstatus erhalten

  4. Zukunft des Autos

    "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"

  5. PC-Wahl

    CCC patcht Wahlsoftware selbst

  6. Neuronales Netzwerk

    Algorithmus erstellt 3D-Gesichtsmodell aus einzelnem Foto

  7. Cloud

    AWS stellt einige Dienste auf Abrechnung pro Sekunde um

  8. Dateiaustausch

    Chrome 63 erklärt FTP-Verbindungen für unsicher

  9. Parkplatz-Erkennung

    Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  10. Ice Lake

    Intel plant CPUs mit 10+ nm vom Tablet bis zum Supercomputer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Mit Sensor erkennen ob Stecker drin steckt?!

    mgutt | 13:42

  2. Re: Ich hoffe mal nicht, dass sie MS...

    DetlevCM | 13:40

  3. Re: Das löst das Problem nicht wirklich

    |=H | 13:38

  4. Patch? Sorry, aber das ist ein simples...

    Slartie | 13:38

  5. Re: Elektrogenerator

    M.P. | 13:36


  1. 13:20

  2. 13:10

  3. 12:52

  4. 12:07

  5. 11:51

  6. 11:16

  7. 10:00

  8. 09:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel