Abo
  • Services:

Apple-Patentantrag

iPhone mit Video-Anruf-Animationen

Apple hat in den USA ein Patent für die Erstellung von Animationen beantragt, die bei einem Anruf im Display des iPhones erscheinen. Der Anwender kann sich die Animationen aus selbstgedrehten iMovie-Clips und aus iTunes-Musik selbst zusammenstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Patent- und Markenamt
US-Patent- und Markenamt

Das iPhone soll bei eingehenden Anrufen im Display bald Animationen abspielen, die der Anwender selbst aus Videos und Musik zusammengestellt hat. Für die Individualisierung sorgt Foto- und Videomaterial aus der Handykamera oder aus anderen Quellen sowie Musik aus iTunes.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München

Damit nicht immer die gleiche Animation abgespielt wird, wenn der damit verknüpfte Anrufer durchruft, hat sich Apple einen weiteren Faktor ausgedacht. Der Anrufer selbst kann in die Animation eingreifen und sogar Songs oder Videos übermitteln, die bei seinem Anruf in die Animation eingeflochten werden. Auch zusätzliche Daten wie URLs oder kleine Texte lassen sich einbinden und auch während des Anrufs ansehen. Darüber hinaus kann das Video durch eine Frequenzanalyse der Anruferstimme verändert werden.

Apples Patentantrag US20110051914 wurde Ende August 2009 eingereicht und Anfang März 2011 veröffentlicht. Apples Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten münden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

AndyGER 08. Mär 2011

Die Vorposter haben ja schon fast alles gesagt :) Aber: Wo steht denn geschrieben, dass...

Peter Brülls 08. Mär 2011

Imho ist das ein typisches Schutzpatent. Da hat ein Angesteller auf Firmenzeit und im...

Nikolai 08. Mär 2011

Hier geht es um Apple!


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /