Abo
  • IT-Karriere:

Internettelefonie

Skype startet mit Werbung

Die Internet-Telefonie-Software Skype wird mit Werbebannern versehen und soll den neuen Eigentümern neue Einnahmequellen erschließen. Bislang verdiente Skype vor allem an den kostenpflichtigen Gesprächsminuten ins Fest- und Handynetz.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype-Logo
Skype-Logo

Die Skype-Software trägt künftig Werbebanner. Das kündigte das Unternehmen im firmeneigenen Blog an und versicherte gleichzeitig, dass die Werbeeinblendungen die Benutzung der Software nicht erschweren werden.

  • Skype-Anwendung (Windows) mit Werbung
Skype-Anwendung (Windows) mit Werbung
Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Derzeit arbeitet Skype mit Werbetreibenden wie Groupon, Universal Pictures und Visa zusammen. Die Werbemaßnahmen richten sich zunächst an die Skype-Nutzer in Deutschland, den USA und Großbritannien.

Skype will erst einmal nur ein neues Werbebanner pro Tag einblenden. Zunächst wird davon nur die Windows-Version betroffen sein. Popups oder Unterbrecherwerbung will das Unternehmen nicht einsetzen.

Welche demografischen Daten Skype zur Erfolgskontrolle nutzen will, teilte das Unternehmen bislang nicht mit. Skype betonte lediglich, dass es keine rückverfolgbaren Angaben sind, die eine Identifikation einzelner Anwender ermöglichen. In den Privatsphäreneinstellungen kann die Trackingfunktion abgeschaltet werden. Dann kann es allerdings passieren, dass zum Beispiel deutsche Nutzer auch britische Werbebanner zu sehen bekommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

gollumm 10. Mär 2011

meld Dich einfach bei Skype - für ein Vermögen mach sie Dir sicher so ne Version. Ja...

wonko 08. Mär 2011

... wurde die Entwicklung des Linux Clients eingestellt, da bleibt einem das wohl...

buzzz 08. Mär 2011

Ich bin mal gespannt auf das erste Release und werde es dann sicherlich testen :)

miguele 08. Mär 2011

Stichwort Not? Kann niemand was für, wenn du auf jeden Link klickst :)

IrgendeinNutzer 08. Mär 2011

Da kann man ja nur hoffen das Skype nicht zu ICQ mutiert... (nicht nur wegen der Werbung)


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /