Windows-Phone-7-Update

Microsoft empfiehlt, alle Gerätedaten zu löschen (Update)

Microsoft hat einen Ratschlag für alle Besitzer eines Windows-Phone-7-Smartphones von Samsung: Wenn sie das vorbereitende Update nicht installieren können, müssen alle Daten vom Mobiltelefon entfernt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Offizielles Logo
Offizielles Logo

Das vorbereitende Update für Windows Phone 7 hatte auch im zweiten Anlauf Probleme verursacht. Nun hat Microsoft eine Anleitung veröffentlicht, wie das Update trotzdem installiert werden kann. Der große Haken daran: Das kann bedeuten, dass sämtliche Daten vom Mobiltelefon entfernt werden müssen. Falls beim Update der Fehlercode 800705B4 erscheint, sollen zunächst alle Musikdateien, Fotos und Videos vom Gerätespeicher gelöscht werden.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
Detailsuche

Zuvor soll mittels Zune-Software ein komplettes Backup der Smartphone-Daten angelegt werden, um das Zurückspielen der Daten zu vereinfachen. Falls auch das Löschen der Mediendaten keine Abhilfe schafft, sollen dann auch alle Applikationen und schließlich alle installierten Spiele gelöscht werden. Spätestens dann soll sich das Windows-Phone-7-Update auch auf den Samsung-Geräten installieren lassen.

Nach der Updateeinspielung sollen sich alle gelöschten Daten mittels Backupfunktion wieder auf das Mobiltelefon aufspielen lassen. Diese Prozedur kann allerdings dann einige Stunden in Anspruch nehmen, wenn entsprechend viele Daten hin- und herbewegt werden müssen.

Fehlergrund weiterhin nicht bekannt

Nach wie vor äußert sich Microsoft nicht dazu, weshalb es die Probleme mit Samsungs Windows-Phone-7-Geräten gibt. Von der Speicherbestückung her unterscheiden sich die am Markt befindlichen Windows-Phone-7-Smartphones nur geringfügig.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Vorarbeiten für das erste wichtige Update für Windows Phone 7 entwickeln sich für Microsoft zu einem gewaltigen Fiasko. Das vorbereitende Update zumindest für Samsung-Smartphones musste Microsoft aufgrund von Fehlern zurückziehen. Nach einer Woche Wartezeit wurde das Update wieder veröffentlicht, war aber weiterhin nicht fehlerfrei.

Das aktuelle Update bringt keine neuen Funktionen, soll aber die Windows-Phone-7-Smartphones auf das Update vorbereiten, das diesen Monat erwartet wird. Das Update für das Update kann nur über einen Computer eingespielt werden. Eine drahtlose Verteilung hat Microsoft nicht vorgesehen. Auch wenn das Update per Computer eingespielt werden muss, kann es noch dauern, bis es auf allen Smartphones angeboten wird.

Nachtrag vom 7. März 2011, 13:31 Uhr

Nach Angaben von Microsoft sollen von dem aktuellen Problem weltweit nur etwa 100 Anwender betroffen sein. Allerdings fangen viele Netzbetreiber erst jetzt an, das Windows-Phone-7-Update auszuliefern, so dass die Anzahl betroffener Nutzer noch steigen könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wirtschaftsmacht 08. Mär 2011

Ach stimmt ja, bei Android und Apple läuft immer alles Reibungslos mit den Updates...

Nikolai 07. Mär 2011

Windows war doch der Hersteller des Betriebssystems "Microsoft"... oder?

linux-macht... 07. Mär 2011

würden sie (MS) es tun? Weil hier schon spekuliert wurde, es sei Samsungs schuld und weil...

koflor 07. Mär 2011

Im Übrigen müssen die User, die Probleme haben, nur mit Zune synchen oder Ihre Apps...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /