Abo
  • IT-Karriere:

Geohot

Sony erhält Zugriff auf IP-Adressen von Websitebesuchern

Im Streit mit George 'Geohot' Hotz erhält Sony Zugriff auf die IP-Adressen sämtlicher Besucher von Hotz' Website. Auch Youtube, Googles Blogger.com und Twitter sollen Daten herausgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Geohot: Sony erhält Zugriff auf IP-Adressen von Websitebesuchern

Einem Bericht von Wired zufolge erhält Sony Zugriff auf die IP-Adressen aller Internetnutzer, die die Website von Playstation-3-Hacker George Hotz seit Januar 2009 besucht haben. Sony klagt gegen Hotz, da dieser mit seinem PS3-Hack nach Ansicht von Sony gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) und andere Gesetze verstoßen haben soll. Hotz veröffentlichte Software, mit der Besitzer einer Playstation 3 komplette Kontrolle über die Konsole erlangen können, um beliebige Software - selbst geschriebene wie auch Schwarzkopien - auf dem Gerät auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. m.a.x. Informationstechnologie AG, München

US-Richter Joseph Spero erließ laut Wired eine Verfügung gegen den Webhoster Bluehost, wo Hotz seine Website hostet. Demnach muss der Provider alle Logfiles, IP-Adressen und andere Aufzeichnungen an Sony übergeben.

Sony argumentiert, die Informationen seien notwendig, um zu beweisen, dass Hotz die entsprechenden Dateien verbreitet hat. Zudem will Sony mit den Daten beweisen, dass viele Nutzer in Nordkalifornien die Software heruntergeladen haben, um den Gerichtsstand nach San Francisco zu verlegen.

Auch Youtube, Googles Blogger.com und Twitter sollen Daten herausgeben, entschied der Richter laut Wired. Zuvor setzten Sonys Anwälte bereits durch, dass die entsprechenden Dateien bei Github gelöscht werden. Blogs und Foren, die die Dateien verbreiten, droht Sony mit Strafe und Nutzern gehackter Playstation 3 droht Sony mit dem Rauswurf aus dem Playstation Network.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 0,75€
  2. 38,99€
  3. 3,99€ statt 19,99€
  4. 0,49€

Der Kaiser! 09. Mär 2011

Dann kauft ja keiner mehr was.. <.<

OdinX 08. Mär 2011

Die Hardware hat man Sony natürlich abgekauft, und man kann damit machen, was man will...

Prypjat 08. Mär 2011

Wenn Du nicht weißt, was Polemik bedeutet, dann nimm dieses Wort lieber nicht in den...

dumdideidum 08. Mär 2011

Schlimm genug, das es auch noch Leute gibt die dieses Vorhaben gut heißen. Mal unabhängig...

Cyruss1989 08. Mär 2011

Ymmd :D


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /