Abo
  • Services:

Linux From Scratch

Anleitung auf Version 6.8 aktualisiert

Das Linux-From-Scratch-Team hat seine Anleitung zur Installation einer nur aus Quellcode erstellten Linux-Distribution in Version 6.8 veröffentlicht. Ab sofort wird der Linux-Kernel 2.6.37 verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux From Scratch: Anleitung auf Version 6.8 aktualisiert

Das Projekt Linux From Scratch hat die Anleitung zum Erstellen eines eigenen Betriebssystems, das nur auf Source-Code-Dateien basiert, in Version 6.8 veröffentlicht. Mit Hilfe der Anleitung können sich Interessierte ein eigenes Linux-System zusammenstellen, das auf dem aktuell stabilen Kernel 2.6.37 basiert. Zum Kompilieren wird die Standard-C-Bibliothek des GNU-Projekts Glibc in Version 2.13 und GCC 4.5.2 benutzt. Alle Änderungen können in einem Changelog auf den Webseiten des Projekts nachgelesen werden.

Die Anleitung, die insgesamt 323 Seiten umfasst, steht im PDF-, XML- und HTML-Format als Download zur Verfügung und ist auch online abrufbar. Zudem bieten die Entwickler eigene Bootskripte und udev-Konfigurationsdateien an. Auch eine Live-CD stellt das Projekt bereit, diese wird aber seit längerem nicht mehr gepflegt. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 38,99€
  3. 2,99€
  4. 3,99€

optional 08. Mär 2011

Wo wird man denn für das Compilieren eines kompletten Linux-Systems bezahlt?

Der braune Lurch 07. Mär 2011

Ja.

Astorek 07. Mär 2011

Musste vor 3 Jahren im Rahmen meiner Ausbildung ein LFS-System in einer VMware-Umgebung...

Charles Marlow 07. Mär 2011

Ja, erheblich! Ich stelle bei solchen Gelegenheiten nur immer wieder fest, dass ich mir...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /