Abo
  • Services:

Linux-Desktops

Helga verbessert KDE SC 4.6

Das erste Update der 4.6er Reihe der KDE SC haben die Entwickler unter dem Codenamen Helga veröffentlicht. Fehler wurden im Dateimanager Dolphin und in der Chat-Anwendung Kopete korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE-Logo
KDE-Logo

Das KDE-Team hat ein erstes Update für KDE SC 4.6 veröffentlicht. Das mit dem Namen Helga und der Versionsnummer 4.6.1 bezeichnete Update bringt keine neuen Funktionen mit, dafür aber zahlreiche Fehlerkorrekturen, vor allem für den Dateimanager Dolphin. So soll per Klick mit der mittleren Maustaste in die Spaltenansicht ein Ordner in einem neuen Fenster geöffnet werden. Zusätzlich können neue Ordner auch dann über das Kontextmenü erstellt werden, wenn der Mausklick über einen anderen Ordner erfolgt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH, Wiesbaden

Die Chat-Anwendung Kopete erhielt zahlreiche Korrekturen. Unter anderem setzt die Messenger-Software alle Konten auf Online, wenn die entsprechende Schaltfläche angeklickt wird. Zudem wurde die Webcam-Funktion überarbeitet, die jetzt auch mit Yahoo-Konten funktioniert. Der Dateibetrachter Okular stürzt nicht mehr ab, wenn im Inhaltsverzeichnis ein Link angeklickt wird, der ins Leere führt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Helga ist das erste Update, das nach dem Umzug des Codes auf Git-Server von dort zusammengestellt wurde. Weitere Informationen über die überschaubaren Korrekturen haben die Entwickler auf einer Webseite gesammelt. Der Quellcode liegt in Tar-Archiven auf den Servern des Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. (-31%) 23,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Anonymer Nutzer 07. Mär 2011

4.6.1 (PPA) laeuft auf 10.10 sehr stabil, muss ich sagen.

Anonymer Nutzer 07. Mär 2011

Dick war das Update allemal - bei mir 198 MB ;)

Kubunturaner 05. Mär 2011

Ich finde die 4.6 ist super. Im vergleich mit der 4.5 ist mein RAM "Verbrauch" um gute...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /