Abo
  • Services:

Linux-Desktops

Helga verbessert KDE SC 4.6

Das erste Update der 4.6er Reihe der KDE SC haben die Entwickler unter dem Codenamen Helga veröffentlicht. Fehler wurden im Dateimanager Dolphin und in der Chat-Anwendung Kopete korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE-Logo
KDE-Logo

Das KDE-Team hat ein erstes Update für KDE SC 4.6 veröffentlicht. Das mit dem Namen Helga und der Versionsnummer 4.6.1 bezeichnete Update bringt keine neuen Funktionen mit, dafür aber zahlreiche Fehlerkorrekturen, vor allem für den Dateimanager Dolphin. So soll per Klick mit der mittleren Maustaste in die Spaltenansicht ein Ordner in einem neuen Fenster geöffnet werden. Zusätzlich können neue Ordner auch dann über das Kontextmenü erstellt werden, wenn der Mausklick über einen anderen Ordner erfolgt.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. DIRINGER & SCHEIDEL GmbH & Co. BETEILIGUNGS KG, Mannheim

Die Chat-Anwendung Kopete erhielt zahlreiche Korrekturen. Unter anderem setzt die Messenger-Software alle Konten auf Online, wenn die entsprechende Schaltfläche angeklickt wird. Zudem wurde die Webcam-Funktion überarbeitet, die jetzt auch mit Yahoo-Konten funktioniert. Der Dateibetrachter Okular stürzt nicht mehr ab, wenn im Inhaltsverzeichnis ein Link angeklickt wird, der ins Leere führt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Helga ist das erste Update, das nach dem Umzug des Codes auf Git-Server von dort zusammengestellt wurde. Weitere Informationen über die überschaubaren Korrekturen haben die Entwickler auf einer Webseite gesammelt. Der Quellcode liegt in Tar-Archiven auf den Servern des Projekts zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Anonymer Nutzer 07. Mär 2011

4.6.1 (PPA) laeuft auf 10.10 sehr stabil, muss ich sagen.

Anonymer Nutzer 07. Mär 2011

Dick war das Update allemal - bei mir 198 MB ;)

Kubunturaner 05. Mär 2011

Ich finde die 4.6 ist super. Im vergleich mit der 4.5 ist mein RAM "Verbrauch" um gute...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /