• IT-Karriere:
  • Services:

Gabe Newell

Wer knackt den Steam-Account des Valve-Chefs?

Gabe Newell, Chef von Valve Software, hat bei einem Auftritt in Hannover die Zuschauer herausgefordert: Sein Steam-Nutzerkonto heißt "gaben@valvesoftware.com", sein Passwort "MoolyFTW" - trotzdem ist er dank einer neuen Technologie davon überzeugt, dass niemand Zugriff auf seinen Account bekommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gabe Newell auf der Cebit 2011
Gabe Newell auf der Cebit 2011

Bei einer Veranstaltung von Intel auf der Cebit 2011 in Hannover ist überraschend auch Gabe Newell aufgetreten, Chef des Entwicklerstudios Valve Software. Newell hat dort eine neue Sicherheitstechnik für seine Spiele-Download-Plattform Steam vorgestellt. Sie trägt den Namen Steam Guard und bindet das jeweilige Nutzerkonto fest an einen bestimmten Rechner. Newell ist so überzeugt von der Technologie, dass er seinen Accountnamen "gaben@valvesoftware.com" und sein Passwort "MoolyFTW" veröffentlicht hat und dazu aufrief, die Kontrolle über sein Steamkonto zu übernehmen - was seiner Auffassung nach nicht möglich ist.

 
Video: Gabe Newell auf der Cebit 2011

Das System funktioniert nur auf den Sandy-Bridge-Prozessoren von Intel und heißt Identity Protection Technology (kurz IPT). IPT tauscht alle 30 Sekunden ein neues numerisches Passwort zwischen Server und Client aus, Änderungen an den Einstellungen des Nutzerkontos sollen nur vom PC des tatsächlichen Besitzers aus möglich sein. Falls sich dennoch jemand an dem Account zu schaffen macht, bekommt der Besitzer des Nutzerkontos einen entsprechenden Hinweis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

DeaD_EyE 13. Mär 2011

Oooooooo, brauchst du ein Taschentuch?

d-.-b 09. Mär 2011

Hallo. Wie spricht man diesen Namen eigentlich richtig aus?! Heißt der Mann Gabe Newell...

Patrick Weber 09. Mär 2011

Eben, es steht nirgendwo dass es Pflicht ist. Aktuell geht es ohnehin nur in der Beta. Du...

Baron Münchhausen. 08. Mär 2011

[ ] Du hast es verstanden Ich kann auch sagen, dass ich Schlößer herstelle, die man nicht...

Dikus 08. Mär 2011

Genau weil in China ja rein gar nichts überwacht wird von Seiten des Staates und jede...


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /