Ermittlungen

Eine Million Spam-E-Mails ab 100 US-Dollar

Der massenhafte Spam-Versand ist in geschlossenen Foren schon für relativ wenig Geld zu haben. Die Spam-Botnet-Betreiber machen trotzdem Millionengewinne.

Artikel veröffentlicht am ,
Professor Thorsten Holz (Bild: RUB)
Professor Thorsten Holz (Bild: RUB)

Der Bochumer Professor Thorsten Holz hat in Spam-Botnet-Kreisen die Preise für den massenhaften Versand von unerwünschter Werbung ermittelt. Holz ist Professor an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus kosteten in dem abgeschlossenen Forum Spamdot.biz eine Million E-Mail-Adressen nur 25 bis 50 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Drupal Web-Developer (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg
  2. Full Stack Web-Developer (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg
Detailsuche

Der Versand von einer Million Spam-E-Mails war dort zwischen 100 und 500 US-Dollar erhältlich. Größere Bestellungen, wie der Versand von täglich 100 Millionen Werbenachrichten über einen Zeitraum von einem Monat, waren für 10.000 US-Dollar verfügbar. Der Aufbau eines neuen Botnetzes mit jeweils 10.000 PCs wurde von den Kriminellen für 300 bis 800 US-Dollar erledigt.

Holz habe zudem den Spamverteiler, das Botnetz Pushdo/Cutwail, schwächen können. 20 dazugehörige Server habe Holz laut Focus in Kooperation mit den Providern abschalten lassen, bei 16 sei ihm der Zugriff auf die Festplatten der Bande gelungen. Der Wissenschaftler errechnete aus den so erlangten Daten, dass das Botnetz einen Jahresgewinn von 4,2 Millionen US-Dollar verzeichnete.

Holz hält am 29. März 2011 auf dem 4th USENIX Workshop (LEET 11) in Boston, Massachusetts, zusammen mit den kalifornischen Wissenschaftlern Brett Stone-Gross, Gianluca Stringhini und Giovanni Vigna einen Vortrag über die Spammer-Schattenwirtschaft aus der Innenansicht eines Botmasters.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In mehr als zwei Millionen Fällen hat Microsoft im ersten und zweiten Quartal 2010 in den USA Windows-PCs von Botnetz-Software befreit. Nach absoluten Zahlen waren die USA damit führend bei der Verbreitung von Botnetzen. Auf dem zweiten Platz folgte Brasilien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


miguele 07. Mär 2011

:D Stimmt, hätte die ganze MEnscheit Linux, würde das garantiert NIE passieren!...hust...

book 07. Mär 2011

Was ist eigentlich daraus geworden? https://www.golem.de/1102/81258.html Nix?

samy 04. Mär 2011

Natürlich. Strafe für den Professor, Freiheit für die Spammer?? Hättest du das gerne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

  2. Rustup: Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen
    Rustup
    Rust im Linux-Kernels bringt Distros Herausforderungen

    Die Verwaltung von Werkzeugen und Toolchains für Rust wird künftig wohl mit dem Linux-Kernel notwendig. Die Kernel-CI zeigt Grenzen und Probleme.

  3. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /