Abo
  • Services:

Smartphone-Software

Blackberry Messenger für Android geplant

Research In Motion (RIM) will den Blackberry Messenger für die Android-Plattform anbieten. Möglicherweise wird es auch eine Variante für iOS geben, aber das ist noch nicht entschieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone-Software: Blackberry Messenger für Android geplant

Im Laufe des Jahres soll der Blackberry Messenger von Research In Motion (RIM) für die Android-Welt erscheinen, berichtet Boy Genius Report mit Verweis auf vertrauenswürdige Quellen. Wann genau mit der Android-Version des Blackberry Messengers zu rechnen ist, ist nicht bekannt. Es wird derzeit erwartet, dass die Software für Android kostenlos angeboten wird, aber auch das kann sich noch ändern.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn

Möglicherweise ist auch eine iOS-Version des Blackberry Messengers geplant, aber das steht laut dem Bericht noch nicht fest.

Bislang gibt es den Blackberry Messenger ausschließlich für RIMs Blackberry-Smartphones. Der Instant-Messaging-Service unterstützt den Austausch von Fotos, Standortdaten und Videos. Eine Android- oder iOS-Version der Software wird diese Komfortfunktionen allerdings nicht bieten. Der Blackberry Messenger wird sich auf diesen Plattformen auf den Austausch von Nachrichten beschränken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 22,49€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /