Abo
  • Services:

Smartphone-Software

Blackberry Messenger für Android geplant

Research In Motion (RIM) will den Blackberry Messenger für die Android-Plattform anbieten. Möglicherweise wird es auch eine Variante für iOS geben, aber das ist noch nicht entschieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone-Software: Blackberry Messenger für Android geplant

Im Laufe des Jahres soll der Blackberry Messenger von Research In Motion (RIM) für die Android-Welt erscheinen, berichtet Boy Genius Report mit Verweis auf vertrauenswürdige Quellen. Wann genau mit der Android-Version des Blackberry Messengers zu rechnen ist, ist nicht bekannt. Es wird derzeit erwartet, dass die Software für Android kostenlos angeboten wird, aber auch das kann sich noch ändern.

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln
  2. Medion AG, Essen

Möglicherweise ist auch eine iOS-Version des Blackberry Messengers geplant, aber das steht laut dem Bericht noch nicht fest.

Bislang gibt es den Blackberry Messenger ausschließlich für RIMs Blackberry-Smartphones. Der Instant-Messaging-Service unterstützt den Austausch von Fotos, Standortdaten und Videos. Eine Android- oder iOS-Version der Software wird diese Komfortfunktionen allerdings nicht bieten. Der Blackberry Messenger wird sich auf diesen Plattformen auf den Austausch von Nachrichten beschränken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,00€ inkl. Versand
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /