• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung-Smartphones

Aktualisiertes Windows-Phone-7-Update weiterhin fehlerhaft

Das vorbereitende Update für Windows Phone 7 verursacht auf Samsung-Smartphones weiterhin Probleme. Das Update lässt sich nicht installieren und im schlimmsten Fall muss das Mobiltelefon komplett neu aufgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-Smartphones: Aktualisiertes Windows-Phone-7-Update weiterhin fehlerhaft

Auch im zweiten Anlauf hat es Microsoft nicht geschafft, ein funktionierendes Windows-Phone-7-Update für Samsung-Smartphones anzubieten. Weiterhin berichten Anwender von Problemen bei der Installation des Updates für Windows Phone 7 auf einem Gerät von Samsung.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Deloitte, Berlin

Das Blog WPCentral.com hat probiert, das Update auf einem Samsung Omnia 7 zu installieren. In der Folge hing das Mobiltelefon fest und musste komplett neu aufgesetzt werden, damit es wieder verwendet werden konnte - allerdings dann ohne das Update.

Weiterhin ist die Ursache für die Probleme der Samsung-Modelle vollkommen unklar. Microsoft hat bisher auch nicht verraten, wie es zu den Fehlern kam. Einige Tage, nachdem das Windows-Phone-7-Update veröffentlicht wurde, musste es vom Hersteller zurückgezogen werden. Nach einer Woche Wartezeit wird es seit kurzem wieder verteilt.

Das aktuelle Update bringt keine neuen Funktionen, soll aber die Windows-Phone-7-Smartphones auf das Update vorbereiten, das diesen Monat erwartet wird. Das Update für das Update kann nur über einen Computer eingespielt werden. Eine drahtlose Verteilung hat Microsoft nicht vorgesehen. Auch wenn das Update per Computer eingespielt werden muss, kann es noch dauern, bis es auf allen Smartphones angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

linux-macht... 07. Mär 2011

Bei meinem Nick ist warum ich das frage wohl klar, weil ich das vorziehen würde.

tomatende2001 04. Mär 2011

Äh, was willst Du uns sagen? Es funktioniert auch bei ALLEN anderen Hardwareherstellern...

ChilliConCarne 04. Mär 2011

Sehe ich erstmal auch so. Man muss aber auch bedenken, dass theoretisch Samsung sehr wohl...

windowsverabsch... 04. Mär 2011

"Jetzt müssen wir bei unserem Pad wohl nachbessern". Hehe ;-)

QDOS 04. Mär 2011

anscheinend gibt es drei unterschiedliche Firmwares für das Omnia7 und nur eine davon hat...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /