Abo
  • Services:

Datenschutz

Facebook will Datenschutzerklärung verständlicher machen

Facebook hat einen ersten Entwurf einer neuen "nutzerfreundlichen" Version seiner Datenschutzrichtlinien veröffentlicht. Mit einfachen Worten und interaktiven Elementen will Facebook die komplexe Thematik verständlich machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Datenschutz: Facebook will Datenschutzerklärung verständlicher machen

Facebook arbeitet an einer neuen Datenschutzerklärung und hat dazu einen ersten Entwurf veröffentlicht. Inhaltlich soll sich dabei nichts ändern, es geht lediglich um eine bessere, verständlichere Darstellung. Es sei schlicht ein Versuch, "besser zu erklären, wie Facebook-Datenschutz funktioniert", heißt es in der Ankündigung. So sollen die zum Teil sehr komplexen Datenschutzkonzepte von Facebook in einfacher Sprache sowie mit Bildern und interaktiven Elementen erklärt werden. Das Projekt wurde dabei von mehreren Datenschutzexperten begleitet, so Facebook.

Der erste Entwurf dieser neuen, vereinfachten Datenschutzerklärung kann ab sofort unter facebook.com/about/privacy eingesehen werden. Nachdem es in der Vergangenheit wiederholt Kritik an Änderungen von Facebooks Datenschutzrichtlinien gab, will das Unternehmen seinen Nutzern so frühzeitig einen Einblick ermöglichen. Der übliche Prozess, der aus Benachrichtigung über Änderungen und dem Kommentieren dieser besteht, folgt erst später. Näheres dazu erklärt Facebook in einem Blogeintrag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

SoniX 07. Mär 2011

Du kannst keinem trauen der deine Daten hat. Ich habe auch keine Kontrolle darüber ob...

SoniX 05. Mär 2011

Jo.. wird auch alle paar Monate wiedermal "vereinfacht". Inzwischen so oft, dass sich...

Trollversteher 04. Mär 2011

Also in meinem facebook-Freundeskreis ist das alles lange bekannt, und es wird auch...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /