Abo
  • Services:

Google Maps 5.2 für Android

Mehr Komfort für Check-in-Funktion

Google Maps steht in der Version 5.2 nun für die Android-Plattform zum Herunterladen bereit. Mit dem Update wird die Check-in-Funktion erweitert und Bewertungen aus Hotpot lassen sich nun per Twitter versenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps 5.2 für Android
Google Maps 5.2 für Android

Google Maps 5.2 erweitert die mit der Vorversion eingeführte Check-in-Funktion. Mittels Check-in kann der Nutzer angeben, in welchem Geschäft, Restaurant oder Café er sich gerade aufhält. Damit kann der Ort näher bestimmt werden und das Treffen und Finden von Freunden und Bekannten soll vereinfacht werden. Mit der neuen Google-Maps-Version lassen sich andere Besitzer eines Android-Geräts direkt kontaktieren.

Stellenmarkt
  1. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg

Der Nutzer erspart sich einen Anruf oder den Versand einer SMS. Stattdessen wird der Empfänger per Android-Benachrichtigung gefragt, ob er an dem Ort des Absenders einchecken wolle. Tut das der Empfänger, wird der Absender darüber informiert, sobald er selbst am entsprechenden Ort eincheckt. Außerdem hat die Check-in-Funktion eine Suchfunktion erhalten, mit der Orte in der Nähe gefunden werden, die nicht automatisch vorgeschlagen werden.

Eine weitere Neuerung von Google Maps 5.2 betrifft die Bewertungen aus Hotpot. Diese lassen sich nun bequem per Twitter versenden.

Google Maps 5.2 für Android ab der Version 1.6 steht ab sofort im Android Market zum Herunterladen zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

iu3h45iuh456 05. Mär 2011

Toller Einwand. Eine Geschwindigkeitsanzeige im Navi ist ein kleines Komfortmerkmal. Wer...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /