Abo
  • Services:
Anzeige
Smart Control Room (Foto: FHG)
Smart Control Room (Foto: FHG)

Planung am digitalen Lagetisch

Auf dem Tisch wird jener Teil der Stadt angezeigt, an dem das Feuer ausgebrochen ist. Die Einsatzplaner können den Ausschnitt über Gesten verändern, vergleichbar den Multitouchgesten auf dem Smartphone. Wird ein Tablet-PC, ein sogenanntes Fovea-Tablett, auf die Karte gelegt, wird dieser zu einer Lupe: Der Kartenausschnitt, den er abdeckt, erscheint vergrößert auf dem Bildschirm.

Anzeige

Die Planer können nun mit dem Stift auf dem Tablet-PC den Einsatz planen, etwa Anfahrtswege für Feuerwehr und den Krankenwagen einzeichnen. Ist der Einsatzplan fertig, können ihn die verschiedenen Mitarbeiter einfach auf ihr Smartphone übertragen: Sie legen das Gerät auf die entsprechende Stelle auf dem Lagetisch und über eine bestimmte Geste werden die Daten auf das Smartphone übertragen.

Optische Steuerung

Wandkarte und Lagetisch verfügen nicht über eine berührungsempfindliche Oberfläche. Das System wird über eine Reihe von Kameras gesteuert - in dem auf der Cebit aufgebauten Szenario sind es neun: Vier Kameras sind über der Wandkarte angebracht und sind für die Interaktion mit der Karte verantwortlich. Zwei befinden sich über dem Tisch und nehmen auf, was die Nutzer dort machen. Die anderen Kameras sind in den Raum gerichtet. Sie erkennen, wo sich die Nutzer befinden und wohin sie schauen. Sollte während der Arbeit ein weiteres Ereignis eintreffen, erscheint die Meldung auf der Fläche, auf die die Mitarbeiter gerade ihre Aufmerksamkeit richten.

Bei dem Smart Control Room handele es sich noch um einen Prototyp, erzählt ein Mitarbeiter des Fraunhofer IOSB im Gespräch mit Golem.de. Allerdings hätten mehrere Feuerwehren und Polizeien eben Interesse an dem System bekundet. Eine Stadt in Deutschland plane bereits die Einrichtung ein solches Lagezentrums.

Das System könne außer für Lagezentren auch für die unterschiedlichsten Leitstellen etwa in Kraftwerken oder Industrieanlagen genutzt werden, sagte der Fraunhofer-Wissenschaftler. Selbst in einem Smarthome könne es eingesetzt werden.

 Smart Control Room: Intelligenter Raum wird mit Gesten gesteuert

eye home zur Startseite
thinger 06. Mär 2011

Volle Zustimmung zu diesem Beitrag.

Anonymer Nutzer 04. Mär 2011

Hab ich mir auch so gedacht. Das gleiche ging frueher mit zwei Bewegungsmeldern und ner...

ObitheWan 04. Mär 2011

...in ähnlicher Form aus dem Film "Startup" kennen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)
  2. (heute u. a. mit Sony TVs, Radios und Lautsprechern, 4K-Blu-rays und Sennheiser Kopfhörern)
  3. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    Bendix | 07:32

  2. Re: Geringwertiger Gütertransport

    Kakiss | 07:21

  3. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  4. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  5. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel