Abo
  • Services:

Geotag

Microsoft und Google kämpfen vereint gegen Patenttroll

Trotz erbitterter Konkurrenz auf dem Suchmaschinenmarkt können Microsoft und Google zusammenarbeiten. Mit einer gemeinsamen Anklageschrift gehen die Konzerne gegen eine Firma vor, die Kunden von Bing Maps und Google Maps angreift und für Adressfinddienste im Internet abkassieren will.

Artikel veröffentlicht am ,
California Pizza Kitchen (Grafik: California Pizza Kitchen)
California Pizza Kitchen (Grafik: California Pizza Kitchen)

Die Konkurrenten Microsoft und Google verklagen zusammen Geotag, ein Unternehmen, das fast 400 Firmen wegen Patentrechtsverletzung angezeigt hat. Für die beiden US-Konzerne geht es um Basistechnologie in Bing Maps und Google Maps. Die gemeinsame Klageschrift wurde am 1. März 2011 bei einem Bundesgericht in Delaware eingereicht. Ziel ist, das Patent von Geotag für ungültig erklären zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein

Geotags einziger Geschäftsbereich ist die Lizenzierung von Patenten. Das Unternehmen hat bei der US-Börsenaufsicht SEC die Aufnahme in den Handel beantragt.

Fast alle Klagen von Geotag richten sich gegen Unternehmen, die Google Maps oder Bing Maps einsetzen, um ihren Kunden Anfahrtsbeschreibungen zu liefern. Die erste Klagewelle gegen Nutzer der APIs begann im Juli 2010, die zweite folgte im Dezember 2010. Betroffen sind Fastfood-Restaurantketten wie Burger King, Pizza Hut und California Pizza Kitchen, der Cafébetreiber Starbucks und die Discounterkette Kroger und Food 4 Less. Weitere Klagen wurden gegen die Datingplattform Match.com, den Baumaschinenhersteller Caterpillar, den Flugzeugproduzenten Boeing und die Uhrenmanufaktur Rolex eingereicht.

Geotag besitzt das Methodenpatent 5930474, das beschreibt, wie Firmen ihre Standorte auf einer Karte im Internet angeben und zugänglich machen. Geotag wurde von einer Firma mit Sitz im Inselstaat Antigua und Barbuda gegründet, die das Patent für 119 Millionen US-Dollar gekauft hat. Das Patent 5930474 besteht seit 1999 und wurde mehrfach weiterverkauft, bis es bei Geotag mit Sitz in Texas ankam.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ochristi 07. Mär 2011

concurren(t|cy) bedeutet (g|G)leichzeitig(keit) gesucht ist wohl eher competitive, rival...

General of the... 04. Mär 2011

Patent fuer die Darstellung von schwarz auf weiss


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /