Abo
  • IT-Karriere:

Runes of Magic

Frogster klagt gegen Communityseite

Der Betreiber von Runes of Magic, die aus Berlin stammende Frogster Interactive, klagt gegen das Communityforum Elitepvpers.de. Kern der Forderung: Der Bereich über Runes of Magic soll dauerhaft geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Runes of Magic: Frogster klagt gegen Communityseite

"Frogster möchte mit einer Klage erreichen, dass der Runes-of-Magic-Bereich - so wie ihr ihn kennt - für immer verschwindet und wir Schadenersatz zahlen sollen", schreibt Dominik Isen, Administrator und Geschäftsführer der Communityseite Elitepvpers.de in einem öffentlichen Beitrag. Seinen Ausführungen zufolge ist der aus Berlin stammende Betreiber von Runes of Magic, Frogster Interactive, der Auffassung, dass Elitepvpers.de aus geschäftlichem Interesse seine Mitglieder beim Handel mit Ingame-Gold und Accounts unterstütze. Außerdem sei Software angeboten worden, mit der man in Runes of Magic Zugriff auf nicht vorgesehene Funktionen erhalte, etwa Cheats.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Isen weist die Vorwürfe von Frogster zurück. Es habe nur einige User gegeben, die Gold oder Accounts im privaten Verkehr verkauft oder getauscht hätten. "Wir haben lediglich ein kostenfreies Diskussionsforum geschaffen, in dem der Meinungs- und Erfahrungsaustausch an erster Stelle steht", schreibt Isen. Er wundere sich, warum Unternehmen wie Blizzard oder NC Soft, die teils noch deutlich stärker vom Gold- und Accounthandel betroffen seien, in derartigen Fällen nicht verklagt würden. Isen äußert sich auch kritisch über die Gamemaster von Frogster.

Die Klage erinnert an einen Fall aus dem Januar 2011. Ein Hacker hatte versucht, Frogster mit gestohlenen Datensätzen zu erpressen. Er wollte so eine offene Forenkultur vonseiten des Publishers sowie besseren technischen Support für das Spiel erzwingen - was auch andere Spieler gefordert hatten, allerdings mit weniger drastischen Mitteln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 3,99€
  4. 19,95€

Sharra 09. Mär 2011

Bei Internetfragen gilt in Deutschland der fliegende Gerichtsstand, sofern das Vergehen...

dreamtide11 07. Mär 2011

Vollste Bestätigung. Nur weil man ... eloquent dagegen lamentiert heisst es nicht...

Muhaha 04. Mär 2011

Und wo ist das so in Runes of Magic passiert, dass es Klagen gegen Forenbetreiber...

Cholik 04. Mär 2011

Beschäftige dich nächstes Mal vorher etwas mit dem Board über welches du herziehst...

Realist_X 04. Mär 2011

[]Meine Signatur hinzufügen.


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /