• IT-Karriere:
  • Services:

Opera

Browser erst ab 17 Jahren

Operas Browser ist jetzt in Apples App Store für Mac OS X erhältlich. Üblicherweise geben Marketingmanager zu solchen Gelegenheiten belanglose, aber freundliche Kommentare ab. Jan Standal von Opera reagierte aufgrund eines kleinen Details aber leicht säuerlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausschnitt aus dem App-Store
Ausschnitt aus dem App-Store

Die Mac-Version von Opera ist jetzt in Apples App Store aufgenommen worden. Apple vergibt für jedes dort veröffentlichte Programm eine Altersempfehlung. Im Fall von Opera sind das 17 Jahre. Jan Standal gab sich süffisant überrascht.

  • Opera in Apples App Store
Opera in Apples App Store
Stellenmarkt
  1. GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

"Ich bin sehr besorgt. 17 Jahre ist sehr jung, und ich bin nicht sicher, ob man in diesem Alter schon reif ist, das Programm zu benutzen", sagte Standal. "Die Software ist schnell und hat viele Funktionen. Das Mindestalter sollte mindestens 18 Jahre betragen."

Für alle unter 17 gibt es einen Workaround. Die Software kann auch unter www.opera.com heruntergeladen werden. Standal bittet die betroffenen Personen, in diesem Fall vorher die Eltern zu fragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Cyruss1989 06. Mär 2011

Vor allem da sein Argument sogar auf iDevices bezogen falsch ist. Ein iPod Touch ist...

Anonymer Nutzer 05. Mär 2011

Wenn es nicht der Freitag gewesen wäre, dann hätte ich vermutet dass gerade, genau...

surfenohneende 04. Mär 2011

Nein, Ich bin keine Frau ^^

Anonymer Nutzer 04. Mär 2011

Kinder haben dort nichts zu suchen und zu finden.

Anonymer Nutzer 04. Mär 2011

dort lernen die nichts. Alles funktioniert, keine Probleme... so verblöden die kleinen...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /