• IT-Karriere:
  • Services:

Teuer

Edelholztastatur von Cherry

Die Strait Exclusive von Cherry ist eine extravagante Tastatur mit einem Gehäuse aus teurem Edelholz. Sie soll in wenigen Monaten auf den Markt kommen. Genug Zeit, um das nötige Geld dafür zu sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Strait Exclusive
Strait Exclusive

Cherry will teure Edelholztastaturen auf den Markt bringen. Es handelt sich dabei um eine Variante der bisher in Silber/Weiß gehaltenen Strait-Tastatur. Das Gehäuse besteht bei der Strait Exclusive aus verschiedenen Edelhölzern. Zur Auswahl stehen Satin-Nussbaum, Makassar-Ebenholz und Vavona-Maser.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Cherry setzt für die Tastaturen nicht auf Tropenhölzer, wie der Hersteller betont.

  • Strait Exclusive
  • Strait Exclusive
  • Strait Exclusive
  • Strait Black - die Variante ohne Edelholz kostet etwa 45 Euro.
  • Strait Exclusive
  • Strait Exclusive
  • Strait Exclusive
Strait Exclusive

Angeschlossen wird die Tastatur per USB. Es ist eine recht flache Tastatur mit fünf Hotkeys, sie soll besonders leise sein. Von vielen anderen Tastaturen unterscheidet sich das Layout vor allem oberhalb der Cursortasten.

Cherry plant, die Holztastaturen erst im Juni 2011 auf den Markt zu bringen. Der Preis steht noch nicht endgültig fest. Mit einem Preis zwischen 150 und 200 Euro muss aber gerechnet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...

Johnny Cache 04. Mär 2011

Genau, sowas darf es einfach nicht geben. Abgesehen von besonderen Gebieten wie den 19...

Johnny Cache 04. Mär 2011

Die können an ihrem Arbeitsplatz essen so viel sie wollen, aber wenn man nicht mal das...

zwangsregistrie... 04. Mär 2011

Also ich mach das andauernd. Immer wenn ich irgendwasw kopiere/installiere Ladebalken...

Dr. Kopie von... 04. Mär 2011

Die Leute wollen heute anscheinend veräppelt werden. Auf der (zugegeben hässlichen) G80...

Nr.1 04. Mär 2011

.... bitte einfach mal LESEN, was auf den original Schachteln des Hersteller steht...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /