Cent OS 4.9

RHEL-Nachbau aktualisiert

Cent OS ist in Version 4.9 veröffentlicht worden. Die Linux-Distribution basiert hauptsächlich auf den von Red Hat offengelegten Quellen des vor zwei Wochen veröffentlichten Red Hat Enterprise Linux 4.9. Damit endet der Zyklus des 4er Entwicklungszweiges.

Artikel veröffentlicht am ,
Cent OS 4.9: RHEL-Nachbau aktualisiert

Die Linux-Distribution Cent OS ist in Version 4.9 veröffentlicht worden. Cent OS baut auf den Quelldateien von Red Hat Enterprise Linux auf, die von Red Hat öffentlich zur Verfügung gestellt werden. Dabei wird auf sämtliches Artwork und die Logos von Red Hat verzichtet. Ansonsten nimmt das CentOS-Team nur sehr wenige Änderungen vor. Dies sorgt für die von den Entwicklern angestrebte Binärkompatibilität zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL).

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) KDO-Cloud-Arbeitsplatz
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Spezialist (m/w/d) Field Service
    METRONA GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Die Neuerungen der Version 4.9 sind überschaubar, genau wie beim Original. Neben einigen Updates und Patches wurde unter anderem das Programm microcode_ctl auf einen neuen Stand gebracht. Es kann mit Intels Microcode in der Version aus dem September 2010 arbeiten. Weiter sind Mozillas Firefox 3.6.13 und Openoffice 2.0 integriert worden, ebenso wie eine nun komplette Unterstützung der SHA-2-Algorithmenfamilie. Nähere Informationen befinden sich in den offiziellen Release Notes.

Cent OS 4.9 ist die letzte Veröffentlichung des 4er-Entwicklungszweiges und wird noch bis zum 29. Februar 2012 mit sicherheitsrelevanten Updates versorgt. Das Projekt stellt keine Images für diese Version bereit. Stattdessen müssen die Abbilder der Version 4.8 heruntergeladen werden und das installierte System anschließend mit dem Paketmanager Yum auf den aktuellen Stand gebracht werden. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rotary Phone
Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage

Justine Haupt hat ein Handy mit Wählscheibe entworfen - und gleich eine eigene Produktionsanlage zu Hause aufgebaut. Golem.de hat mit ihr gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch

Rotary Phone: Vom Wählscheiben-Bastelhandy zur eigenen Produktionsanlage
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Spieleentwicklung: Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt
    Spieleentwicklung
    "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

    Engine Newletter August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
    Von Peter Steinlechner

  3. John Deere: Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren
    John Deere
    Ein Hacker präsentiert ein Jailbreak für Traktoren

    Nicht nur Telefonhersteller vernageln ihre Geräte. Der Hacker Sick Codes zeigt, wie Root-Zugriff auf die Systeme der Traktoren zu erlangen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Playstation Summer Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /