• IT-Karriere:
  • Services:

Cent OS 4.9

RHEL-Nachbau aktualisiert

Cent OS ist in Version 4.9 veröffentlicht worden. Die Linux-Distribution basiert hauptsächlich auf den von Red Hat offengelegten Quellen des vor zwei Wochen veröffentlichten Red Hat Enterprise Linux 4.9. Damit endet der Zyklus des 4er Entwicklungszweiges.

Artikel veröffentlicht am ,
Cent OS 4.9: RHEL-Nachbau aktualisiert

Die Linux-Distribution Cent OS ist in Version 4.9 veröffentlicht worden. Cent OS baut auf den Quelldateien von Red Hat Enterprise Linux auf, die von Red Hat öffentlich zur Verfügung gestellt werden. Dabei wird auf sämtliches Artwork und die Logos von Red Hat verzichtet. Ansonsten nimmt das CentOS-Team nur sehr wenige Änderungen vor. Dies sorgt für die von den Entwicklern angestrebte Binärkompatibilität zu Red Hat Enterprise Linux (RHEL).

Stellenmarkt
  1. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
  2. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf

Die Neuerungen der Version 4.9 sind überschaubar, genau wie beim Original. Neben einigen Updates und Patches wurde unter anderem das Programm microcode_ctl auf einen neuen Stand gebracht. Es kann mit Intels Microcode in der Version aus dem September 2010 arbeiten. Weiter sind Mozillas Firefox 3.6.13 und Openoffice 2.0 integriert worden, ebenso wie eine nun komplette Unterstützung der SHA-2-Algorithmenfamilie. Nähere Informationen befinden sich in den offiziellen Release Notes.

Cent OS 4.9 ist die letzte Veröffentlichung des 4er-Entwicklungszweiges und wird noch bis zum 29. Februar 2012 mit sicherheitsrelevanten Updates versorgt. Das Projekt stellt keine Images für diese Version bereit. Stattdessen müssen die Abbilder der Version 4.8 heruntergeladen werden und das installierte System anschließend mit dem Paketmanager Yum auf den aktuellen Stand gebracht werden. [von Sebastian Grüner]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€
  2. 89,00€
  3. 71,71€
  4. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /