Abo
  • Services:
Anzeige
Battlefield 3: Aufklärungsmission in der Kampagne

Zerstörbare Hotelanlage

Doch hier kommen wir nicht weiter: Unser Trupp probiert, dem Scharfschützen vom Dach eines anliegenden Hauses beizukommen. Wir ducken uns hinter Dachaufbauten und kriechen dann bis zum Rand. Unsere Gefährten schubsen einen Raketenwerfer in unsere Richtung und springen ihrerseits auf, um uns wild feuernd Deckung zu geben. Ein beherzter Schuss mit dem Raketenwerfer, und das Hotel, in dem sich der Scharfschütze versteckt, wird von einer mächtigen Explosion erschüttert. Das Neonschild auf dem Dach rutscht in Schieflage, während die gesamte noch intakte Fensterfront spätestens durch die Explosionsdruckwelle in Konfetti verwandelt wird. Unser Schütze hat den Einschlag nicht überlebt.

Anzeige

Wir setzen die Suche nach dem verschwundenen Team fort, finden neben dessen Mitgliedern allerdings auch noch eine verdächtig aussehende Schnur, deren Verlauf wir durch einen Luftschacht verfolgen. Und richtig: Es handelt sich um eine improvisierte Bombe, die uns bei unachtsamem Weitergehen kräftig angeschlagen hätte. Gerade sind wir dabei, den Sprengsatz zu entschärfen, da stürzt sich von hinten der Bombenbauer auf uns. Ein kerniger Faustkampf entbrennt, während die Bombe stetig weiter tickt. Wir können sie nach dem Ableben ihres Erbauers gerade noch so deaktivieren. Jason Bourne wäre stolz!

Das größte Gefecht findet auf der Hauptstraße statt, die wir bereits vor einigen Minuten passiert haben. Terroristen haben sich auf einer Fußgängerbrücke verschanzt - die gilt es, zu übernehmen und dann von dort aus diverse Gegner unter Beschuss zu nehmen, die sich hinter ausgebrannten Autos verstecken. Beziehungsweise darauf warten, dass eine befreundete Hubschrauberstaffel einige Schüsse in Richtung der Bombenleger abfeuert. Weil die Hubschrauber auch unser Ticket in die Freiheit sind, müssen wir einen Straßenabschnitt großflächig befrieden und ihnen so eine Landefläche bereitstellen. Mit einer auf der Ladefläche eines am Straßenrand geparkten Jeeps montierten Kanone geht das noch einmal so schnell. Während wir jedoch noch um unser Leben ballern, beginnt der Boden zu rütteln und sich zu schütteln. Ein Erdbeben! Und was ist das? Ein Hochhaus auf der anderen Straßenseite neigt sich erst bedrohlich in unsere Richtung und bricht dann mit lautem Getöse zusammen - und auf uns zu! Der Bildschirm wird schwarz.

In rascher Folge flackern nun kurze Szenen auf: Eine Panzerkompanie bewegt sich über ein offenes Feld. Spezialeinheiten springen ohne Seil über eine verschneite Felswand. Kampfflieger brausen mit markerschütterndem Getöse durch die Luft, bevor die Kamera in eine Cockpitsicht wechselt. Dann ist für heute wirklich Schluss. Fest steht: Mit einem Battlefield wie diesem ist Electronic Arts bestens für diesen heißen Shooter-Herbst gerüstet. Die einzige Frage, die wir nach den furiosen Szenen haben: Kann DICE das hohe Tempo und den Abwechslungsreichtum das ganze Spiel hindurch halten? Wie linear sind die Level wirklich? Und wie sieht es mit dem Mehrspielermodus aus? Doch Antworten auf diese Frage werden schärfer bewacht als einst die US-Goldvorräte in Fort Knox. [von Roland Austinat]

 Battlefield 3: Aufklärungsmission in der Kampagne

eye home zur Startseite
tomek 04. Mär 2011

Hehe... sehr geiler Film.

zwangsregistrie... 04. Mär 2011

Geil das merk ich mir falls mal jemand fragt was ist der Unterschied...xD

John2k 04. Mär 2011

Naja. Ich hole Helikopter immer mit der Bazooka oder den Sturmgewehrgranaten runter...

Woodycorn 03. Mär 2011

Jo geil - Sound auch... also bis jetzt fand ich alle BF-Teile richtig cool, macht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEDION AG, Essen
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Bremen
  3. persona service Freiberg, Freiberg
  4. Elementis Services GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: "performancemäßig wieder am Ende der 90er"

    flow77 | 20:10

  2. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Neuro-Chef | 20:09

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    DanielDD | 20:08

  4. Sonderkündigung ab Tag des Umzugs vs. 3 Monate...

    Neuro-Chef | 20:07

  5. Re: Verstehe ich nicht

    zenker_bln | 20:02


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel