Abo
  • Services:
Anzeige
Netbook und Empfänger
Netbook und Empfänger

Intel Wireless Music

Musik vom Netbook drahtlos ins ganze Haus

Nach Wireless Display kommt Wireless Music: Intel und Logitech machen das Funken von Musik per WLAN besonders einfach. Besonders günstig wird die Technik aber nicht, denn sie setzt ein neues Netbook voraus.

Nach einer enttäuschenden Pressekonferenz zum Auftakt der Cebit hat Intel auf seiner zweiten Medienveranstaltung in Hannover doch noch eine neue Technik vorgestellt. "Wireless Music" funktioniert so ähnlich wie Wireless Display, das in der zweiten Generation mit den Sandy-Bridge-Prozessoren eingeführt wurde.

Anzeige
  • Logitechs Empfänger für Wireless Music
  • Der Treiber für Wireless Music kann mehrere Empfänger ansteuern.
  • Netbook und Logitech-Empfänger
  • Die Empfänger sollen unter 30 US-Dollar kosten.
Der Treiber für Wireless Music kann mehrere Empfänger ansteuern.

Die Musikdaten gleich welchen Formats werden bei Wireless Music über den WLAN-Adapter eines Netbooks oder Notebooks an einen Empfänger gesendet. Das verspricht mehr Reichweite und höhere Qualität als bei Bluetooth, denn: Wireless Music sendet laut Intel unkomprimiertes Audio in Stereo. Zur möglichen Auflösung macht der Chiphersteller noch keine Angaben, vermutlich wird sie die CD-üblichen 44,1 kHz bei 16 Bit nicht übersteigen.

Die Reichweite ist wie bei anderen WLAN-Anwendungen abhängig von den baulichen Gegebenheiten, aber das kann der Anwender ja vorher mit seinen vorhandenen Geräten ausprobieren. Die Empfänger, die bisher nur analogen Ton über Cinch-Buchsen ausgeben, stellt anfangs Logitech her. Sie sollen rund 30 US-Dollar kosten.

Intel führte seine neue Erfindung in Hannover mit einem Netbook vor. Auch auf dem funkverseuchten Messegelände klappte die Wiedergabe auf eine Distanz von etwa fünf Metern problemlos, auch wenn Menschen sich zwischen Sender und Empfänger bewegten - das ist bei Bluetooth nicht immer der Fall. Die Tonqualität war ob des Messelärms und der kleinen Aktivboxen schlecht einzuschätzen, schien aber in Ordnung zu sein.

Über den Treiber von Wireless Music können auch mehrere der Empfänger angefunkt werden, ob auch mehrere gleichzeitig, verriet Intel noch nicht. Vorgesehen ist aber auf jeden Fall, dass beispielsweise viele der kleinen Empfänger an allen Lautsprechern oder Stereoanlagen im Haus verwendet werden können. Über den PC kann dann entschieden werden, wo die Musik spielen soll. Gekoppelt werden die Empfänger ähnlich wie bei WPS nach Knopfdruck mit dem PC, um Fremdbenutzung auszuschließen.

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2011 soll Wireless Music auf den Markt kommen. Besitzer eines Notebooks mit Wireless Display oder Wireless Display 2.0 (also einem Prozessor mit Arrandale- oder Sandy-Bridge-Kern) können die Technik durch ein Treiberupdate dann sofort benutzen. Nach Logitech sollen laut Intel auch andere Anbieter die Empfänger anbieten, die dann auch in Aktivlautsprechern integriert sein können. Mit Hi-Fi-Herstellern, die die Technik beispielsweise in einen Receiver integrieren könnten, verhandelt Intel ebenfalls.

Der Haken an Wireless Music steckt bei den Netbooks: Sie müssen ein WLAN-Modul von Intel besitzen, was bei den wenigsten Geräten der Fall ist. Intel sprach auf der Cebit ausdrücklich nur von "für Wireless Music vorgesehenen Netbooks", mit denen die Technik funktionieren soll. Auf Nachfragen erklärte der Chiphersteller, was das bedeutet: Für Wireless Music muss ein neues Netbook her.


eye home zur Startseite
so so 03. Mär 2011

ich benutze wifi lautsprecher von veho und den dazugehoerigen usb-wifi-stick funktioniert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. FLS GmbH, Heikendorf bei Kiel
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Classic Factory

    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

  2. Docsis 3.1

    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

  3. Upspin

    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

  4. Apple Park

    Apple bezieht das Raumschiff

  5. Google Cloud Platform

    Tesla-Grafik für maschinelles Lernen verfügbar

  6. Ryzen

    AMDs Achtkern-CPUs sind schneller als erwartet

  7. Deutsche Glasfaser

    Gemeinde erreicht Glasfaser-Quote am letzten Tag

  8. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  9. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  10. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Re: Mit iGPU oder ohne?

    Schattenwerk | 23:04

  2. Re: Windows Phone wurde 2016 totgesagt: Jede...

    RP-01 | 23:01

  3. Re: Witzig ausgedrückt

    Scrooge | 23:01

  4. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    bjs | 22:54

  5. Re: Also leider doch deutlich langsamer als Intel

    TC | 22:51


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel