Abo
  • Services:

Linux-Distributionen

Kanotix Hellfire unterstützt noch mehr aktuelle Hardware

Die Live-Linux-Distribution Kanotix 2011-03 mit Codenamen Hellfire auf Basis von Debian 6.0 bietet eine verbesserte Hardwareunterstützung. Dafür sorgt der in Hellfire verwendete, noch nicht stabile Linux-Kernel 2.6.38rc6.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Distributionen: Kanotix Hellfire unterstützt noch mehr aktuelle Hardware

Das Kanotix-Team hat die Version 2011-03 alias Hellfire ihrer Live-Distribution veröffentlicht. Hellfire basiert größtenteils auf Debian 6.0 Squeeze, das im Februar 2011 erschienen ist. Größter Unterschied zu der Debian-Version ist der Linux-Kernel 2.6.38rc6, der noch nicht in einer stabilen Version vorliegt. Der von Hellfire benutzte Kernel stammt aus dem Ubuntu-Projekt und wurde rekompiliert. Damit kann auch sehr aktuelle Hardware wie die Grafikkarten der Serie Radeon HD 6800 von AMD benutzt werden.

  • Debian 6.0 bootet bei Kanotix.
  • Kde-Startbildschirm bei Kanotix
  • Kanotx-Desktop
  • Kde Version 4.4.5
  • Der Kanotix-Installer
  • Kde-Startmenü unter Kanotix
Debian 6.0 bootet bei Kanotix.
Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg
  2. AKDB, München

Hellfire soll als Livesystem auf nahezu jedem Rechner ohne Probleme starten. Damit kann die Distribution ideal zur Datenrettung genutzt werden. Hierzu lassen sich Partitionen nun direkt im Dateimanager Dolphin einhängen, ohne dass die Root-Version des Dolphin benötigt wird. Auch der Treiber Ntfs-3g liegt in einer aktuellen Version vor. Zur Beseitigung eines Virenbefalls eines Windows-Systems ist Hellfire also ebenfalls geeignet.

Die Distribution kann ebenso auf die Festplatte installiert werden, dazu steht ein Installer bereit. Als neue Programme kommen unter anderem KDE SC 4.4.5, Libreoffice 3.3.1 und Wine 1.3.14 zum Einsatz. Als Browser und E-Mail-Client werden Iceweasel 3.5.16 und Icedove 3.0.11 benutzt. Dabei handelt es sich um Firefox und Thunderbird, die von Debian aus markenrechtlichen Gründen umbenannt wurden.

DVD-Images von Kanotix Hellfire können ab sofort auf den Webseiten des Projektes heruntergeladen werden, auch via Zsync. Sie stehen für 32-Bit- und 64-Bit-Systeme zur Verfügung und sind auch von einem USB-Stick bootbar. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,29€
  2. 14,99€
  3. 59,99€
  4. 1,59€

thebluesman 04. Mär 2011

@Kaiser Könntest du deine Empfehlung begründen? Danke

michiw 03. Mär 2011

http://de.wikipedia.org/wiki/Namensstreit_zwischen_Debian_und_Mozilla


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /