Hewlett-Packard

WLAN-Access-Points für Unternehmen mit 2 x 450 MBit/s

Hewlett-Packard hat zwei neue Access Points vorgestellt, die jeweils eine Bandbreite von 900 MBit/s bieten. Die Modelle E-MSM460 und E-MSM466 sind vor allem für größere Installationen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
HP E-MSM466
HP E-MSM466

Die Access Points E-MSM460 und E-MSM466 bieten für Großinstallationen eine Bandbreite von bis zu 450 MBit/s pro Frequenzband. WLAN nach 802.11n wird also gleichzeitig im Bereich von 2,4 und 5 GHz unterstützt, da die Access Points je zwei Funkmodule besitzen. Im WLAN-Betrieb können bis zu 16 SSIDs aufgespannt werden. E-MSM460 und E-MSM466 unterscheiden sich bei der Auswahl der Antennen. Das 466er Modell bietet mehr Möglichkeiten bei der Antennengestaltung. Zudem kann dieses Modell beide Funkmodule im 5-GHz-Betrieb funken lassen. Auf kleinem Raum kann so mehr Bandbreite mit nur einem Gerät zur Verfügung gestellt werden.

  • HPs E-MSM466 mit abnehmbaren Antennen. Das 460er Modell besitzt integrierte Antennen.
HPs E-MSM466 mit abnehmbaren Antennen. Das 460er Modell besitzt integrierte Antennen.
Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  2. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
Detailsuche

Die Access Points unterstützen auch die älteren Standards 802.11a und 802.11b/g. Dabei versuchen die Access Points laut HP, Clients nach Möglichkeit auf das 5-GHz-Band zu lenken. Eine getrennte Stromversorgung ist für die Geräte nicht notwendig. Sie können entsprechend IEEE 802.3af auch über Ethernet-Kabel mit Energie versorgt werden (Power over Gigabit Ethernet).

Die neuen Access Points sollen bereits verfügbar sein. Der Preis liegt bei jeweils etwa 960 Euro pro Stück. Weitere Informationen finden sich im PDF-Datenblatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /