Abo
  • IT-Karriere:

Preisrutsch

Apples iPad der ersten Generation gibt es für 380 Euro

Nach der Vorstellung des iPad 2 hat Apple die Preise für das iPad der ersten Generation gesenkt. Das Topmodell kostet künftig 700 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iPad
Apple iPad

Künftig verkauft Apple das iPad der ersten Generation mit 16-GByte-Speicher für 380 Euro. Das Modell mit 32 GByte kostet 480 Euro und 580 Euro müssen für das 64-GByte-Modell bezahlt werden. Die Preise gelten für das iPad mit Nur-WLAN, die Geräte unterstützen also kein UMTS. Bisher war das iPad jeweils 120 Euro teurer.

  • Apple iPad
  • Apple iPad
  • Apple iPad
Apple iPad

Der Preisrutsch für die iPad-Variante mit UMTS-Unterstützung fällt geringer aus und beträgt immer nur 100 Euro. So kostet das Tablet mit 16 GByte nun 500 Euro, mit 32 GByte 600 Euro und 700 Euro mit 64 GByte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€

GourmetZocker 04. Mär 2011

HA! Ich wusste es. Geht auf meineN Blog klingt ja auch besser als "geht auf meinem...

General of the... 03. Mär 2011

normal interessieren mich ja solche News denn dann koennt ich kommentieren ja aber warum...

nomnomnom 03. Mär 2011

www.mediamarkt.de preist das auch für den preis an.

Peter Brülls 03. Mär 2011

Nein, weil der nicht aus dem Store geladen wird. Safari kann, wie youtube, durch die...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /