Duke Nukem Forever

Der Duke kämpft ungeschnitten und wahlweise englisch

Es gibt Menschen in Deutschland, die Duke Nukem Forever schon durchgespielt haben: die Prüfer der USK. Sie haben dem Actionspiel jetzt eine Freigabe für Erwachsene erteilt, Änderungen gegenüber der US-Fassung sind nicht nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Duke Nukem Forever: Der Duke kämpft ungeschnitten und wahlweise englisch

Der Publisher 2K Games teilt im offiziellen Forum mit, dass die deutsche Version von Duke Nukem Forever von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eine Freigabe "ab 18" erhalten hat - und zwar ohne inhaltliche Änderungen gegenüber der US-Fassung. Außerdem wird es möglich sein, das Actionspiel wahlweise auf Deutsch oder Englisch zu spielen. Die deutsche Stimme des Duke spricht Schauspieler Manfred Lehmann, der unter anderem Bruce Willis synchronisiert.

Duke Nukem Forever erscheint am 6. Mai 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3. In den USA kommt der Egoshooter sogar drei Tage früher auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Was-hier-los 08. Mär 2011

Als ich schon den Xbox-Controller in den Bildern gesehen habe und bissel den Text...

IrgendeinNutzer 03. Mär 2011

Kinderschänder D:

Prypjat 03. Mär 2011

Jup! Die Modi heißt Abwechseln und bringt viel Laune. So kann man zu zweit dem Geschehen...

irata 03. Mär 2011

Was soll dieser Satz eigentlich bedeuten? Ja, das dumme ist nur, dass sehr vieles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes passt EQA-Preise an
    Elektroauto
    Mercedes passt EQA-Preise an

    Mercedes erhöht den Preis für das Elektroauto EQA 250 und macht den EQA 250+ günstiger.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Öffentlicher Nahverkehr: Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022
    Öffentlicher Nahverkehr
    Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022

    Die Linkspartei fordert eine längere Laufzeit für das 9-Euro-Ticket. Es solle mindestens bis Ende 2022 gelten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€, Kingston Fury DDR5-4800 32GB 195€) • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar [Werbung]
    •  /