Cloud9 IDE

Entwicklungsumgebung nicht nur für Javascript-Entwickler

Ajax.org hat mit Cloud9 eine kommerzielle Entwicklungsumgebung für Javascript veröffentlicht. Die Entwicklung läuft im Browser ab, die verwendete Software dazu ist Open Source. Entwicklern soll Cloud9 vor allem Zeit sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloud9 IDE: Entwicklungsumgebung nicht nur für Javascript-Entwickler

Cloud9 soll die Entwicklung von Webapplikationen in die Cloud bringen und Aufgaben doppelt so schnell wie bisher erledigen können. Die Entwicklungsumgebung läuft im Browser und basiert auf dem Open-Source-Projekt Ace, einem in Javascript umgesetzten Code-Editor. Mozilla hat sein Projekt Skywriter alias Bespin in Ace eingebracht.

  • Cloud9 IDE mit Ace
  • Cloud9 IDE mit automatischer Code-Validierung
  • Entwicklungsumgebung mit integriertem Chat
  • Mehrere Entwickler können am gleichen Code arbeiten.
  • Javascript-Applikationen in Cloud9 ausführen und debuggen
  • Direkte Anbindung an Github
  • Verwaltung von Teammitgliedern
Cloud9 IDE mit Ace
Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Ingenieur für Applikation / Techniker für Applikation (m/w/d)
    Viscom AG, Hannover
Detailsuche

Kern der Entwicklungsumgebung ist der freie Editor Ace, der Funktionen wie Syntax-Highlighting, automatisches Ein- und Ausrücken und eine optionale Kommandozeile bietet. Er kann mit sehr großen Dokumenten mit mehreren 100.000 Zeilen umgehen und weitgehend angepasst werden, sowohl optisch mit Themes als auch hinsichtlich der Bedienung. Dazu stehen ein vi- und ein Emacs-Modus zur Verfügung. Themes können von Textmate übernommen werden. Code wird automatisch direkt beim Schreiben validiert. Beim Suchen und Ersetzen werden reguläre Ausdrücke unterstützt und auf Wunsch versteckte Zeichen angezeigt.

Eine Demo des Editors kann unter ajaxorg.github.com direkt ausprobiert werden.

Ace ist aber nur ein Baustein der Entwicklungsumgebung Cloud9. Diese bietet darüber hinaus einen integrierten Chat und die Möglichkeit, gemeinsam am selben Code zu arbeiten sowie Javascript-Applikationen direkt auszuführen und zu debuggen. Zudem gibt es eine direkte Anbindung an Github.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
  2. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  3. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Zwar steht die Entwicklung mit Javascript bei Cloud9 im Vordergrund, es werden aber auch Python, PHP und Ruby unterstützt.

Die Cloud9 IDE wird derzeit nur in einer kommerziellen Version für 39 Euro im Monat pro Entwickler angeboten. Eine kostenlose Open-Source-Version soll in Kürze folgen. Der verwendete Editor Ace steht schon heute als Open Source zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /