Abo
  • Services:

Apple

iPad 2 ist dünner und unterstützt Full-HD

Steve Jobs hat mit dem iPad 2 eine verbesserte Version des Apple-Tablets vorgestellt, die nun dünner, leistungsfähiger und mit mehr Anschlüssen ausgerüstet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: iPad 2 ist dünner und unterstützt Full-HD

Das iPad 2 ist mit einem A5-Prozessor ausgerüstet, der über zwei Kerne verfügt und doppelt so schnell sein soll wie der A4 im iPad und iPhone 4. Der Grafikkern soll sogar neunmal schneller geworden sein. Dazu kommen zwei Kameras, eine hinten und eine vorn, für Videotelefonate per Facetime. Die Frontkamera nimmt VGA auf, während die rückwärtige Kamera Videos mit 720p aufzeichnet. Die Display-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln ist entgegen früherer Vermutungen aber gleich geblieben.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Das jetzt auch in Weiß erhältliche Gehäuse ist ungefähr um ein Drittel dünner geworden. So ist das iPad 2 rund 8,8 mm dick, während das iPad 1 noch 13,4 mm dick war. Das Gewicht ist um rund 90 Gramm geschrumpft und liegt nun bei etwa 601 Gramm. Trotz der Abspeckungskur soll die Akkulaufzeit im Vergleich zur ersten Generation gleich geblieben sein.

Für das iPad 2 wird eine Dockingstation angeboten, die per HDMI an Fernseher und Projektoren angeschlossen werden kann. Bei der Ausgabe wird nun 1.080p unterstützt, während das iPad auf VGA-Auflösung beschränkt ist. Die Dockingstation wird 39 US-Dollar kosten.

  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
  • iPad 2 von Apple
iPad 2 von Apple

Apple hat auch eine neue Schutzhülle entwickelt, die beim Aufklappen das iPad automatisch einschaltet, falls es zuvor im Standbymodus war. Es wird in mehreren Farben und mit einem Plastik- und alternativ auch mit einem Lederbezug angeboten. Die Kunststoffhülle kostet 39 US-Dollar, das Ledermodell 69 US-Dollar. Sie dient auch als Ständer für das iPad 2.

Das iPad 2 soll zum gleichen Preis zu haben sein wie das iPad: Demnach kostet das Einsteigermodell mit 16 GByte und WLAN 499 Euro. Für das Gerät mit 32 GByte sind 599 Euro fällig und das Spitzenmodell mit 64 GByte wird für 699 Euro verkauft. Die Geräte mit UMTS sind jeweils um 100 Euro teurer. Das iPad 2 misst 241,2 x 185,7 x 8,8 mm. Die WLAN-Variante wiegt 601 Gramm, das 3G-Modell 613 Gramm.

In den USA kommt das iPad 2 am 11. März 2011 auf den Markt, in Deutschland am 25. März 2011.

Steve Jobs teilte auf der Veranstaltung mit, dass vom iPad bislang 15 Millionen Stück weltweit verkauft wurden. 2010 wurde damit ein Umsatz von 9,5 Milliarden US-Dollar erzielt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Sascher 24. Sep 2011

Du kannst auch über die FritzApp eine Verbindung in dein Hausnetzwerk erstellen und damit...

Wurstbrot 04. Mär 2011

Stimmt wohl, aber einen Mini- oder Micro-USB Port fänd ich jetzt angenehmer. Vor allem...

Trollversteher 04. Mär 2011

Die Auswahl wichtiger als der tatsächlich Nutzen? Das klingt, als wäre das etwas...

Trollversteher 04. Mär 2011

Hä? Sie ist das einzig neue an dem case... Die gab es, im Gegensatz zum Magneten, schon...

Peter Brülls 04. Mär 2011

Schon wieder dieser "Man"-Fehler. Wird allmählich langweilig. Es ist schlich ergreifend...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /