Abo
  • Services:

Computermessen

Cebit und Computex beschließen Kooperation

Die beiden IT-Messen Cebit und Computex wollen künftig zusammenarbeiten, um Informationen, Ressourcen und Material auszutauschen, und an der jeweils anderen Messe teilnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unterzeichner der Vereinbarung
Unterzeichner der Vereinbarung

In einer gemeinsamen Absichtserklärung haben die Ausrichter der Cebit und der Computex Taipei am 2. März 2011, dem zweiten Tag der Cebit, eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Die Zusammenarbeit erstreckt sich über Informationsaustausch und das Teilen von Material und Ressourcen bis hin zur Teilnahme der Verantwortlichen an der jeweils anderen Messe. Die Computex ist die größte Messe für Informationstechnologie in Asien und findet jährlich Anfang Juni in Taipeh (Taiwan) statt.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

"Mit der Zusammenarbeit von Cebit und Computex wird der Austausch von technischem Know-how gefördert, die Vermittlung von Geschäftsbeziehungen im ITK-Bereich zwischen Taiwan und Deutschland intensiviert und eine zusätzliche Brücke zwischen Europa und Asien gebaut", kommentiert Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG und zuständig für die Cebit, den Beschluss.

Hintergrund der Vereinbarung ist die große Anzahl taiwanischer Hersteller auf der Cebit, wie Acer, Asustek und MSI. Im Gegenzug erwarten sich europäische Firmen wie Alcatel oder Siemens einen besseren Zugang zum asiatischen Markt. Bereits vor zwei Jahren vereinbarten Computex und die IFA eine ähnliche Zusammenarbeit, die zu einem spürbaren Handelsanstieg geführt haben soll. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /