Abo
  • Services:
Anzeige
Windpad 110W
Windpad 110W

MSI Windpad 110W

Windows-Tablet soll 8 Stunden Laufzeit unter Last schaffen

MSI hat das neue Windpad 110W angekündigt, das auf AMDs Brazos aufbaut. Mit dem C-50-Prozessor verspricht der Hersteller fast acht Stunden Laufzeit in Lastsituationen. Außerdem wurde das Android-Tablet 100A nochmal überarbeitet und setzt wie beim 110W ein IPS-Panel ein.

MSI hat mit dem Windpad 110W ein Windows-Tablet angekündigt, das bei der Akkulaufzeit mit Android-Tablets und dem iPad mithalten soll. Zwischen sieben und acht Stunden soll das Gerät im Betrieb bleiben, auch wenn es zu Lastsituationen kommt. Als Rechenkern wird AMDs C-50-Prozessor eingesetzt. Dieser taktet zwar nur mit 1 GHz, besitzt aber dafür zwei Kerne und ist bei der Leistungsaufnahme genügsam. Hardwaredesigner müssen ihre Kühlung auf maximal 9 Watt auslegen (TDP). Zudem steckt in dem CPU-Die auch ein Grafikkern (Radeon HD 6250).

Anzeige
  • Windpad 100A - Android-Version jetzt mit einem IPS-Panel
  • Windpad 100A
  • Windpad 100A
  • Windpad 100A
  • Windpad 100A
  • Nur hinter Glas: das Windpad 110W
  • Windpad 100A
  • Windpad 100A
  • Links das alte Windpad 100W, rechts das Windpad 100A
  • Windpad 110W mit AMDs Brazos-Plattform
  • Windpad 110W
  • Windpad 110W
Windpad 100A - Android-Version jetzt mit einem IPS-Panel

Das Display setzt auf IPS-Technik und ist damit recht blickwinkelunabhängig. Der Vorgänger 100W nutzte noch TN-Technik. Die Bildqualität der MSI-Tablets mit IPS-Panel übersteigt sehr deutlich das alte Windpad 100W. Die Auflösung des Displays liegt bei 1.280 x 800 Pixeln. Die weitere Ausstattung ist recht üppig. Die interne SSD bietet 64 GByte Speicher. 2 GByte Arbeitsspeicher sind für Windows 7 Home vorhanden und das Gerät besitzt zwei Kameras sowie einen Helligkeits- und Lagesensor.

Das Windpad 110W darf nur in einem Glaskasten gezeigt werden.

Android-Alternative mit IPS-Panel

Wer ein Android-Gerät vorzieht, kann auch zum Windpad 110A greifen. Es ist ein wenig dünner als das Windows-Gerät und soll mit Android 3.0 verfügbar sein. Gegenüber einer Vorversion, die Golem.de auf der CES gesehen hat, hat MSI das Gerät noch einmal überarbeitet. Es kommt jetzt, wie auch im 110W, ein blickwinkelstabiles IPS-Panel mit 1.280 x 800 Pixeln zum Einsatz. Das Windpad 110A soll unter 800 Gramm wiegen. Das Gewicht ist allerdings noch nicht endgültig. Die Laufzeit soll ähnlich wie beim 110W bei etwa acht Stunden liegen.

Das Windpad 100A wird auf der Cebit in der Halle 17 noch mit Android 2.x gezeigt.

Beide Tablets sollen im Juni 2011 auf den Markt kommen. Sie werden sich allerdings preislich unterscheiden. MSIs 110W wird laut Hersteller rund 500 Euro kosten. Bei der Android-Version wird der Preis bei 400 Euro liegen.


eye home zur Startseite
WhyLee 03. Mär 2011

damit ist die last des users zu verstehen. mehr als 8h windows kann der auch nicht am...

InFlames 02. Mär 2011

Windows 7 ist sehr stabil! Aber das OS ist halt nur so gut wie der Benutzer vor ihm. Wenn...

chrulri 02. Mär 2011

Wozu TB an einem Tablet? Highspeed Datenaustausch? Bildschirm-Daisy-Chaining?

Bacardigurgler 02. Mär 2011

... Display und OS aber nicht. Und da sind Windows 7 und ips für mich pflicht ! Leider...

Anonymer Nutzer 02. Mär 2011

110W(att) oder 100A(mpere) traue ich Windows auf nem Tablet durchaus zu. Und dass die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Nürtingen
  3. Remira GmbH, Bochum
  4. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-75%) 8,75€
  3. (-80%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  2. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  3. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  4. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  5. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  6. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  7. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  8. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  9. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  10. Elektromobilität

    UPS arbeitet an eigenem elektrischen Lieferwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das ist ein Scam

    onek24 | 11:53

  2. Re: Grafik

    baltasaronmeth | 11:46

  3. Re: Passwörter sind nicht das Problem

    bombinho | 11:44

  4. Re: Viermal mehr Spieler

    baltasaronmeth | 11:43

  5. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    AnDieLatte | 11:40


  1. 11:29

  2. 11:07

  3. 10:52

  4. 10:38

  5. 09:23

  6. 08:40

  7. 08:02

  8. 07:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel