Abo
  • Services:

Mozilla

Sicherheitsupdates für Firefox und Thunderbird (Update)

Für Firefox und Thunderbird stehen Updates bereit, die eine Reihe von Sicherheitslücken schließen. Die meisten Fehler lassen sich zur Ausführung von Schadcode missbrauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla-Logo
Mozilla-Logo

Mindestens zehn Sicherheitslecks werden mit Firefox 3.5.17 und 3.6.14 geschlossen. Mehr als acht Sicherheitslecks haben die höchste Gefahrenstufe erhalten und können zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden. Lediglich zwei Sicherheitslöcher werden nicht als gefährlich eingestuft. Eine genaue Zahl der beseitigten Sicherheitslücken nennt das Mozilla-Team nicht.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. über Jobware Personalberatung, Braunschweig

In Thunderbird 3.1.8 werden mindestens drei Sicherheitslücken korrigiert. Mehr als zwei Sicherheitslecks lassen sich hier zur Ausführung von Schadcode missbrauchen. Ein Fehler hat nicht die höchste Gefahrenstufe erhalten. Auch in diesem Fall gibt es von Mozilla keine eindeutige Angabe der geschlossenen Sicherheitslöcher.

Firefox 3.6.14, Firefox 3.5.17 und Thunderbird 3.1.8 stehen für Windows, Linux und Mac OS kostenlos als Download zur Verfügung. Die aktuellen Versionen werden über die Updatefunktion der jeweiligen Programme verteilt.

Die Mehrzahl der in Firefox korrigierten Sicherheitslücken stecken auch in Seamonkey und werden mit der Version 2.0.12 beseitigt, die aber noch nicht veröffentlicht wurde.

Nachtrag vom 3. März 2011, 13:53 Uhr

Mittlerweile steht auch Seamonkey in der Version 2.0.12 für Windows, Linux und Mac OS zum Herunterladen bereit. Mit dem Update werden die oben genannten Sicherheitslücken beseitigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 34,49€
  4. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /