Abo
  • Services:

Web Notifications

Erster Entwurf für Benachrichtigungen aus dem Web

Die "Web Notification Working Group" des W3c hat einen ersten Entwurf für sogenannte Web Notifications veröffentlicht. Diese sollen die nativen Benachrichtigungsfunktionen von Betriebssystemen aus dem Web zugänglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Web Notifications: Erster Entwurf für Benachrichtigungen aus dem Web

Die Spezifikation für Web Notifications hat ein API bereitgestellt, über das Webapplikationen Nutzern Nachrichten außerhalb des Browsers senden können. Wie diese Benachrichtigungen aussehen, wird stark vom verwendeten Gerät und Betriebssystem abhängen. Dabei sollen die Mechanismen der unterschiedlichen Plattformen genutzt werden, wie sie auch nativen Applikationen zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Spezifikation behandelt unter anderem "Ambient Notifications", die automatisch erscheinen und verschwinden, ohne dass der Nutzer eingreifen muss, "Interactive Notifications", die Aktionen von Nutzern aufnehmen und an die Applikation weiterreichen können, und "Persistent Notifications", die angezeigt werden, bis ein Nutzer sie explizit schließt. Zudem sollen Benachrichtigungssysteme, die jenseits des Browsers existieren, von Webapplikationen genutzt werden können, beispielsweise Growl für Mac OS, NotifyOSD unter Linux oder das Windows Notification API.

Mit der Veröffentlichung ihres ersten Entwurfs will die Arbeitsgruppe Web Notifications vor allem auf ihre Arbeit aufmerksam machen, um weiteres Feedback zu sammeln. Die darin beschriebenen Schnittstellen können sich noch grundlegend verändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

M.Kessel 02. Mär 2011

Jo, und ich konfiguriere dann so, das ich "selbstverständlich nicht!" angebe. :D


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /