Abo
  • Services:

Smartphones

China Unicom veröffentlicht eigenes Wophone-Betriebssystem

Das Telekommunikationsunternehmen China Unicom hat ein eigenes Betriebssystem für Smartphones veröffentlicht. Das Wophone OS basiert auf dem Linux-Kernel 2.6.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von China Unicom
Logo von China Unicom

Das Unternehmen China Unicom hat ein komplett selbst entwickeltes Betriebssystem für Smartphones vorgestellt, berichtet die staatliche chinesische Tageszeitung China Daily. Noch in diesem Jahr wollen Sony Ericsson, HTC, Motorola, Dell und Samsung Mobiltelefone mit Wophone OS anbieten. Die Mobiltelefone sollen durchschnittlich nicht mehr als 2.500 Yuan kosten, das sind umgerechnet etwa 275 Euro. Der hierzulande komplett unbekannte Hersteller Beijing Tianyu Communication Equipment plant die Veröffentlichung eines Modells noch diesen Monat.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Anders als das auf Googles Android basierende Betriebssystem Ophone des größten inländischen Wettbewerbers China Mobile basiert das Wophone OS allein auf dem Linux-Kernel 2.6 und ist von China Unicom selbst geschrieben. Wophone OS unterstützt die drei 3G-Standards des Mobilfunknetzes in China und auch die nächste Mobilfunkgeneration LTE. Das Betriebssystem soll auch in Fernsehgeräten, Spielekonsolen und Tabletcomputern eingesetzt werden können.

An dem Projekt arbeiteten 200 Programmierer und es wurde mit 35 Millionen Yuan finanziert. Das sind umgerechnet 3,9 Millionen Euro. Jährlich sollen weitere 50 Millionen Yuan (circa 5,5 Millionen Euro) zur Verfügung stehen. Die chinesische Regierung unterstützt die Entwicklung seit dem Jahr 2008. Mit der Veröffentlichung des Wophone OS soll das Monopol der ausländischen Unternehmen im Bereich der Smartphone-Betriebssysteme fallen, umriss der stellvertretende Minister des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie Cao Jianlin das Ziel von Wophone OS gegenüber der Zeitung. [von Sebastian Grüner]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€

SaSi 01. Mär 2011

Die Chinesen sind als Mehrheit selbst für den Kommunismus, daher gehe ich stark davon...

V1P3R_330 01. Mär 2011

ist das OS ein EXTREM Spyware OS super. Wer will das den schon haben? Mit Hintertür für...

ali baba 01. Mär 2011

Wophone OS, jetzt mit integrierter "Great Firewall of China" :)


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /