• IT-Karriere:
  • Services:

ITIS Precisiontraffic

Tomtoms HD-Traffic-Methode für BMW-Fahrzeuge

Der Verkehrsinformationsanbieter ITIS kooperiert mit dem Mobilfunknetzbetreiber O2 und hat Precisiontraffic angekündigt, das bald von BMW eingesetzt wird. Der Dienst nutzt die Methode von Tomtoms Verkehrsinformationssystem HD Traffic.

Artikel veröffentlicht am ,
ITIS Precisiontraffic: Tomtoms HD-Traffic-Methode für BMW-Fahrzeuge

Ab September 2011 will BMW in allen neuen Modellen Precisiontraffic von ITIS einsetzen. Presiciontraffic nutzt anonymisierte Daten aus dem Mobilfunknetz von O2 und übernimmt die Methode von Tomtoms HD-Traffic-Dienst. Während Tomtom anonymisierte Handydaten in Echtzeit aus dem Vodafone-Netz verwendet, nutzt ITIS Daten von O2. Für HD Traffic werden 80 Millionen Handys ausgewertet, bei Precisiontraffic sind es derzeit lediglich 17 Millionen Mobiltelefone.

Stellenmarkt
  1. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Mit den anonymisierten Handydaten versuchen beide Dienste Staus frühzeitig zu erkennen, um diese umfahren zu können. Der Nutzer einer der beiden Dienste erhält dann frühzeitig eine Umleitungsempfehlung. Damit sollen lästige Wartezeiten in Verkehrsstaus umgangen werden und das Fahrziel soll früher erreicht werden.

ITIS will Precisiontraffic im zweiten Quartal 2011 anbieten. Dann sollen Automobilhersteller, Lieferanten für Navigationssoftware sowie Behörden den Dienst nutzen können. Was die Verwendung des Dienstes kostet, teilte ITIS nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 50,94€
  2. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  3. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...
  4. 209,49€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /