Abo
  • Services:

Black Prophecy

Offene Beta im All

Künftige Kampfpiloten können sich ab sofort in der offenen Betaphase von Black Prophecy in den Weltraum stürzen. Das Entwicklerstudio Reakktor Media aus Hannover hat seit der Closed-Beta einige Details geändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Black Prophecy: Offene Beta im All

Ab sofort ist die offene Betaphase des Online-Space-Actionspiels Black Prophecy eröffnet. Jetzt können sich alle Interessierten nach der Anmeldung den Client auf ihren Windows-PC laden und im Weltraum an groß angelegten Schlachten teilnehmen. Allerdings lässt Reakktor Media derzeit nur Kampfpiloten aus Europa zu - US-Amerikaner dürfen später im März 2011 erst an einer Closed-Beta teilnehmen.

Nach Angaben der Entwickler wurden nach den Auswertungen der Euro-Beta einige Änderungen am Client vorgenommen. So ist die Steuerung nun angeblich intuitiver ausgelegt und erlaubt es, die Schussrichtung unabhängig vom Schiff zu bestimmen. Auch die Waffen wurden unter die Lupe genommen und der Schadensoutput neu ausbalanciert. Das Levelcap wurde auf Stufe 40 angehoben und passende neue Inhalte hinzugefügt. Das komplette Changelog steht im Forum zur Einsicht bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Teikon 08. Mär 2011

Also mit SW Starfighter kannste das nicht vergleichen, ehr mit Freelancer. Wobei bei mir...

Teikon 08. Mär 2011

Nö eigentlich nicht. Erinnert mich alles stark an Freelancer. Allerdings ist alles...

zwangsregistrie... 02. Mär 2011

schwer zu sagen, ich glaube die Menge des Zielwassers war ok, aber er hat die falsche...

Hotohori 02. Mär 2011

kt ^^


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /