Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Kirby und das magische Garn: Springen und hüpfen am wollenen Faden

Fluffiger Schwierigkeitsgrad

Am Ende der Einsätze warten Bossgegner - etwa Riesenadler, die natürlich auch aus Wolle sind. Dazu kommen zahlreiche weitere Dinge, die den Spielablauf auflockern, Geheimverstecke hinter Reißverschlüssen und Flicken, Minispiele wie kurze Rennfahrpassagen, aber auch sammelbare Einrichtungsgegenstände, mit denen sich das heimische Schloss verschönern lässt. Zudem ist das neue Kirby-Spiel auch zu zweit hervorragend spielbar: Dank des sehr guten Koop-Modus kann ein Freund in die Rolle des Begleiters Prinz Plüsch schlüpfen und Kirby beim Retten der Wollwelt helfen.

Anzeige
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
  • Kirby und das magische Garn
Kirby und das magische Garn

Beeindruckend ist, wie konsequent die Fadenthematik grafisch umgesetzt wurde - etwa, wenn Kirby auch mal hinter der Wollwand verschwindet oder einfach eine Plattform per Schnur an sich heranzieht. Die bunte 2D-Grafik punktet dabei nicht durch spektakuläre Effekte, sondern mit unglaublich viel Liebe zum Detail. Jedes Szenario, jeder Kontrahent, jede bonbonartige Landschaft wirkt durchdacht. Auch sonst macht das Programm technisch alles richtig - die Bedienung ist denkbar einfach, die Soundkulisse fügt sich nahtlos ins Bild. Erfahrene Spieler dürften allerdings den niedrigen Schwierigkeitsgrad kritisieren: Wirklich knifflige Passagen sind rar, zumal Kirby nach jedem Bildschirmtod einfach ein kleines Stück vorher von Neuem beginnt.

Kirby und das magische Garn ist für Nintendo Wii erhältlich, kostet etwa 40 Euro und ist von der USK ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit
Besser hätte das Comeback nicht gelingen können: Kirby und das magische Garn ist ein hervorragend spielbares, mit sehr viel Liebe zum Detail designtes und sehr gut durchdachtes 2D-Springspiel. Einsteiger wie Profis haben kontinuierlich Gelegenheit, über die guten Ideen der Entwickler zu schmunzeln. Zu kritisieren ist höchstens der äußerst niedrige Schwierigkeitsgrad, der Plattformveteranen einen etwas zu schnellen Durchmarsch ermöglicht.

 Spieletest Kirby und das magische Garn: Springen und hüpfen am wollenen Faden

eye home zur Startseite
spanther 03. Mär 2011

Is ja auch nix für Action Junkies! :P xD

elitezocker 03. Mär 2011

Und ich könnte schwören, dass Du dringend unter Menschen musst um die Realität zu...

Der Kaiser! 02. Mär 2011

Er hats verstanden. :D

elitezocker 02. Mär 2011

Blasphemie! Den Vergleich kannst Du nicht ernst meinen. Kirby in 2D unschafer VHS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf
  3. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Hallstadt bei Bamberg, Pulsnitz bei Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  2. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  3. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  4. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  5. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  6. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  7. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  8. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  9. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  10. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: und was sagen die Piraten?

    nachgefragt | 12:12

  2. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    AndyMt | 12:12

  3. Re: Ich muß mal eine Lanze für Apple brechen

    theonlyone | 12:11

  4. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 12:11

  5. Re: Control Center und Bildschirm-halbierer

    bccc1 | 12:09


  1. 12:08

  2. 11:30

  3. 10:13

  4. 09:56

  5. 09:06

  6. 08:11

  7. 07:21

  8. 18:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel