Abo
  • Services:

Fujitsu Scansnap N1800

Einzugsscanner arbeitet autonom ohne PC oder Mac

Fujitsu erweitert seine Scansnap-Familie um einen Netzwerkscanner. Der Einzugsscanner Fujitsu Scansnap N1800 scannt Papierdokumente und legt sie im lokalen Netzwerk oder in der Cloud ab. Bedient wird der Scanner über einen großen Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujitsu Scansnap N1800: Einzugsscanner arbeitet autonom ohne PC oder Mac

Fujitsus Einzugsscanner der Familie Scansnap erfassen auch mehrseitige und beidseitig beschriebene Dokumente hintereinander weg. Per Software werden die Dokumente in ein PDF umgewandelt und per OCR ausgelesen. War dafür bislang ein angeschlossener PC oder Mac notwendig, kommt das neue Modell Scansnap N1800 auch ohne aus.

Stellenmarkt
  1. iS Software und Beratung GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. PONTON GmbH, Hamburg

Der Scansnap N1800 wird direkt ins Netzwerk integriert. Die Bedienung erfolgt über einen 8,4 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln bietet und auch eine Tastatur anzeigt. Mit einem einfachen Fingertippen sollen sich papierbasierte Dokumente beispielsweise auf Microsoft Sharepoint ablegen, Rechnungen an die Buchhaltung weiterleiten oder Papiernotizen per E-Mail versenden lassen.

  • Fujitsu Scansnap N1800
Fujitsu Scansnap N1800

Die Administration ist lokal oder über eine zentrale Administrationskonsole möglich, wobei Einstellungen, Berichte und Funktionen von bis zu 1.000 Geräten verwaltet werden können. Die Scanner lassen sich zudem in die Activedirectory-Struktur des Unternehmens einbinden.

Der Scansnap N1800 scannt bis zu 40 Seiten pro Minute - 20 A4-Blätter beidseitig mit 200 dpi. Maximal erreicht der Scanner eine Auflösung von 600 dpi. Eine optionale Quittung bestätigt die ordnungsgemäße Übertragung.

Auch gemischte Dokumentstapel verarbeitet der Scanner und korrigiert schiefe, verzerrte oder auf dem Kopf stehende Originale automatisch. Auf Wunsch werden die erzeugten Dokumente auf das passende Format zurechtgeschnitten.

Der Scansnap N1800 ist ab sofort im Fachhandel für 1.650 Euro netto erhältlich. Auf der Cebit wird er auf dem Fujitsu-Stand (Halle 2 Stand B38), im Public Sector Parc (Halle 9 Stand C60) sowie im "Planet Reseller"-Bereich in der Halle 14 Stand J44 gezeigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-52%) 13,33€
  2. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  3. 23,95€
  4. (-10%) 35,99€

Charles Marlow 01. Mär 2011

Brilliant, Fujitsu! Das hat der Markt WIRKLICH noch gebraucht! ;)

%username% 01. Mär 2011

omg! was fürn bull! is die cloud ein ftp-server?! man weiss es nicht... aber klingt geil...

mindo 01. Mär 2011

Aber der hat bestimmt nicht so eine "tolle" Mac-Look Tastatur ;)


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /