• IT-Karriere:
  • Services:

DeutschlandLAN

Komplettpaket fürs vernetzte Arbeiten

Die Telekom will mit DeutschlandLAN die gesamte Firmenkommunikation im Büro und unterwegs abwickeln. Ab 495 Euro netto im Monat können fünf Arbeitsplätze mit symmetrischen 10 MBit/s angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Cebit 2011 forciert die Telekom die Vermarktung ihrer Managed-Cloud-Lösung DeutschlandLAN, die die gesamte Firmenkommunikation im Büro und unterwegs abdecken soll. Das integrierte Produkt umfasst Festnetz-, Mobil- und Datenkommunikation, Verbindungsleistungen, IT-Komponenten, Anwendungen und Endgeräte in einem Komplettpaket zum monatlichen Festpreis.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Hays AG, München

Die Basis von DeutschlandLAN bildet eine symmetrische Breitbandanbindung mit einer Übertragungsrate von 10 MBit/s. Optional kann die Anbindung aber auf 20 MBit/s und demnächst auf 40 MBit/s erweitert werden.

Zudem gehören Anwendungen wie eine Telefonanlage, Mail- und Groupware-Server (Hosted Exchange) sowie Videokonferenzen zum Paket. In Sachen Telefonie funktioniert DeutschlandLAN wie eine MultiSIM-Karte für Festnetz und Mobilfunk. Nutzer sind sowohl auf dem Tischtelefon als auch netzübergreifend und auf dem Handy unter ihrer Festnetznummer erreichbar - Handy, Rechner und Festnetztelefon klingeln gleichzeitig.

Handy und Bürotelefon werden über eine einheitliche Benutzeroberfläche auf dem Rechner gesteuert. Über dasselbe Menü lassen sich auch Videokonferenzen mit bis zu 16 Teilnehmern sowie Audiokonferenzen starten. Auch eine Whiteboardapplikation und die Möglichkeit zum Austausch von Dateien sind integriert.

Bis zum 30. April 2011 bietet die Telekom das Komplettpaket DeutschlandLAN zur Anbindung von fünf Arbeitsplätzen zum Preis von 495 Euro netto im Monat an. Wer mehr Mitarbeiter über DeutschlandLAN anbinden will, kann weitere Arbeitsplätze zu gestaffelten Preisen zubuchen. Ab 1. Mai 2011 kostet das Komplettpaket für fünf Arbeitsplätze (fest und mobil) 695 Euro netto monatlich zuzüglich einem Bereitstellungsentgelt. Die Pauschale schließt alle Leistungen samt der Hardware ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. 383€
  4. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...

hamburger 26. Jan 2012

Wir haben DeutschlandLAN im März 2011 bestellt, Installation war Anfang Dezember. Bis...

tilmank 01. Mär 2011

zwischen symmetrischen und "Privat-"anschlüssen...

Saph 01. Mär 2011

Das LAN werden die Unternehmen auch noch selber hinbekommen. Internet wäre schön.


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /