• IT-Karriere:
  • Services:

Chrome 11

Google aktiviert GPU-Compositing

Google hat im Chrome Dev Channel eine Entwicklerversion von Chrome 11 mit aktivierter Compositing-Beschleunigung veröffentlicht. Der Browser baut die Webseite dabei direkt in der GPU zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome 11: Google aktiviert GPU-Compositing

Die Entwicklerversion 11.0.686.0 von Googles Browser Chrome verfügt mit V8 3.1.6.1 über eine aktualisierte Javascript-Engine. Zudem wurde das beschleunigte Compositing per Standardeinstellung aktiviert.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  2. AUSY Technologies Germany AG, Stuttgart

Chromes neue Grafikengine spaltet Webseiten in Schichten (Layer) auf, die zum Teil direkt in der GPU berechnet werden. Das Zusammensetzen dieser Schichten wandert nun in die GPU, was die Darstellung weiter beschleunigt.

Die am häufigsten vorkommenden Schichten, solche mit Texten und Bildern, werden derzeit noch von der CPU gerendert und zum Zusammensetzen (Compositing) an die GPU übergeben. Schichten, auf denen viele Pixel bewegt werden, werden von der GPU beschleunigt. So können beispielsweise Videolayer Farbumwandlungen und das Skalieren in einem Shader der GPU abwickeln. Andere Schichten werden komplett in der GPU berechnet, beispielsweise solche mit WebGL-Inhalten.

Allerdings schaltet Google in Chrome 11.0.686.0 die GPU-Beschleunigung und WebHL für Windows XP komplett ab. Zudem weist Google darauf hin, dass die aktuelle Entwicklerversion Videos bei Vimeo nicht korrekt wiedergeben kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)

ichbinsmalwieder 09. Mär 2011

Also meine 8800GTS bleibt unter Windows 7 mit Aero grundsätzlich im Stromsparmodus...

Stebs 02. Mär 2011

Zumindest bei diesem Thema ist das doch vollkommener Blödsinn. Wie bitte soll eine unter...

misterunknown 02. Mär 2011

Ist das ne verkorkste Form von Ironie, oder kannst du Kompostieren und Compositing nicht...

Stebs 01. Mär 2011

Nein, prinzipiell reicht eine recht simple GPU mit DX10 (rsp. OpenGL 2.1+ oder auch D3D9...


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /