Abo
  • IT-Karriere:

Xen erweitert, aber noch nicht funktional

Nachdem im letzten Kernel die Xen-Dom0 integriert wurde, bleibt die Virtualisierung auch in der neuen Kernel-Version noch weitgehend unbrauchbar. Bislang wurde lediglich die Infrastruktur um einige Basisfunktionen erweitert. Zumindest der sogenannte "Userspace Grant Access Device Driver" erlaubt ab Kernel 2.6.38 das Teilen von Speicherseiten zwischen Xen-Clients.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. EDAG Engineering GmbH, Dortmund

Mit der Einführung der Transparent Huge Pages (THP) soll die Speicherverwaltung deutlich verbessert werden und vor allem der Virtualisierung zugutekommen. Ein ausführlicher Artikel von Kernel-Entwickler Johnathan Corbet schildert die Vorteile der THPs gegenüber den bislang verwendeten Large Memory Pages (HugeTLB). Die Virtualisierungsinfrastruktur KVM kann ebenfalls auf die THPs zugreifen.

Mehr Treiber

Der aktuelle Kernel hat jetzt Soundtreiber für die Macbook-Air-Reihe. Zudem wurden der USB-Audio-Treiber für Creatives X-Fi S51 und der SD-90 von Edirol erweitert. Der Alsa-Mixer funktioniert inzwischen auch mit Audiokarten mit ALC887-Onboard-Chipsatz von Realtek. Außerdem haben die Entwickler die Schwachstelle im Treiber snd-usb-caiaq beseitigt, über die Schadcode eingeschleust werden konnte. Der HD-Audio-Nachbau von VMware wird von Kernel 2.6.38 unterstützt.

Im Video4Linux-Subsystem haben die Entwickler zahlreiche, nicht mehr gepflegte Treiber und den Kompatibilitätsmodus für V4L1 entfernt. Anwendungen, die auf die erste Generation der Video4Linux-Infrastruktur zugreifen müssen, steht stattdessen die Bibliothek Libv4l1 zur Verfügung. Hinzugekommen sind Treiber für Terratecs Cinergy Hybrid T USB XS, GoTView PCI DVD3 Hybrid und Compro Videomate Vista M1F.

Der USB-Stack wurde ebenfalls um neue Treiber erweitert, darunter für VIAs VT8500, den Host-Controller von MSM und für die Chipsätze PXA9xx/PXA168 von Marvell. Für den externen USB-Webmail-Notifier von Dream Cheeky haben die Entwickler ebenfalls einen Treiber beigelegt.

Mehr Sicherheit

Künftig verwendet der Linux-Kernel die NX-Funktion (No Execute) der CPUs, um Kernel-Dateien und -Module abzusichern. Der Patch wurde ursprünglich schon für Kernel 2.6.30 eingereicht und sollte dort auch den Speicher absichern. Allerdings verursachte er Abstürze auf einigen Systemen und wurde beiseite gelegt. Erst die überarbeitete Speicherverwaltung im neuen Kernel beseitigte die Absturzursache, so dass der Patch nun verwendet werden kann.

Ein weiterer Patch integriert das ACPI Platform Interface (APEI). Die Kernel-Entwickler hatten sich die Integration des Frameworks gewünscht, das etliche ACPI-Fehler über Dmesg ausgibt.

Die Änderungen am neuen Kernel können über Git-Web durchsucht und eingesehen werden. Der Quellcode steht unter kernel.org zum Download zur Verfügung.

 Intel-Treiber sparen Strom
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  2. 799,00€ (Bestpreis!)
  3. 1.199,00€
  4. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)

melog1 16. Mär 2011

Seit wann setzt sich etwas durch, was korrekt ist? Oder schreibst du eine SM? Oder doch...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2011

jop... ich sammel die Dinger. Mut du mal unseren Andy fragen ;)


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /