Abo
  • Services:
Anzeige
Linux 2.6.38: Neuer Kernel mit Desktop- und VFS-Beschleunigung

Intel-Treiber sparen Strom

Für Grafikchips und Prozessoren von Intel haben die Entwickler weitere Stromsparfunktionen integriert oder reaktiviert: Für CPUs der Ironlake-Reihe wurde der Self-Refresh-Patch wieder aktiviert, während er für die Sandy-Bridge-Reihe eingepflegt wurde. Laut Entwickler Jesse Barnes verbrauchte sein Laptop mit Ironlake-Chipsatz nach Einpflegen des Patches 0,5 Watt weniger Leistung als zuvor. Zudem erhält der Sandy-Bridge-Treiber Framebuffer-Kompression.

Anzeige

Mit präziseren Zeitstempeln, die unter dem Namen Precision Vblank Timestamps laufen, kann mikrosekundengenau registriert werden, wann ein neues Bild ausgegeben wird. Damit macht die Direct-Rendering-Manager-Infrastruktur einen weiteren Schritt hin zur Konformität mit der Open Media Library. Die Zeitstempel sollen die Synchronisation von Bild und Ton verfeinern und stehen nicht nur für die Videowiedergabe zur Verfügung, sondern verbessern auch die Darstellung von Desktopeffekten. Außerdem sollen die präziseren Zeitstempel Bildstörungen minimieren, etwa Flackern.

Besser vernetzt

Die Broadcom-Treiber-Reihe b43 wurde weiter verbessert und einige von den unterstützten Chipsätzen freigeschaltet. Sie waren in der letzten Kernel-Version noch als funktionsuntüchtig eingestuft worden. Auch etliche Ralink-Treiber der Rt30xx-Serie, die sowohl in USB-Geräten als auch in PCIe-Karten verbaut sind, wurden von den Kernel-Entwicklern als reif eingestuft. Neu hinzugekommen sind beispielsweise WLAN-Chips der 6000er Serie von Intel. Realtek hat Code für seine WLAN-Chipsätze RTL8188CE und RTL8192CE beigesteuert. Der Chip mit dem Namen AR9485 von Atheros wird nun ebenfalls unterstützt.

Der Google-Entwickler Tom Herbert hat analog zu seinen bereits in Kernel 2.6.35 eingereichten RFS-Patches zur Verbesserung des Datendurchsatzes für Netzwerkkarten nun auch das Versenden von Daten beschleunigt. Der XPS-Patch (Transmit Packet Steering) verteilt die Datenlast wie bei den RFS-Patches besser auf mehrere CPU-Kerne.

XFS und Ext3 für SSDs

Die seit der vorangegangenen Linux-Version 2.6.37 vorhandene Batch-Discard-Funktion für SSD-Geräte steht jetzt auch für die Dateisysteme XFS und Ext3 zur Verfügung. Entwickler Christoph Hellwig weist darauf hin, dass die Funktion im Normalbetrieb die Leistung des XFS-Dateisystems reduziert. Btrfs behält weiterhin seinen experimentellen Status und kann zusätzlich per LZO komprimieren statt wie bisher nur über Zlib. Zudem können schreibgeschützte Abbilder erstellt werden.

UDF kommt nun als letztes Dateisystem ohne große Kernel-Sperren aus. Damit fällt eine der letzten Implementierungen des Big Kernel Lock weg, die zum Großteil bereits im letzten Kernel entfernt wurde. Das komprimierte Dateisystem Squashfs kann nun offiziell kernelgestützt mit XZ - vormals LZMA - komprimieren und somit ein wenig mehr Platz auf CD- oder DVD-Images freischaufeln. Der Patch wird allerdings von vielen Distributionen bereits seit längerem verwendet, etwa bei den Ubuntu-CD-Images.

Der Device-Mapper, der für den Zugriff auf zahlreiche Onboard-RAID-Chipsätze verantwortlich ist, wurde erneuert und kann über eine neue Schnittstelle mit dem Software-RAID-System des Kernels (MD, Multiple Devices) kommunizieren. Damit können die RAID-4-, -5- und -6-Treiber aus dem MD-Subsystem mit Device Mapper genutzt werden. Zudem kann der Device-Mapper auf RAID-1-Konfigurationen Discard-Informationen an das Dateisystem weiterleiten. Für die Verschlüsselung verwendet das Modul Dmcrypt die Multicore-Fähigkeiten moderner CPUs. Neue Treiber für die Chipsätze Dove SDHCI von Marvell und 388 SD/MMC von Jmicron haben die Entwickler ebenfalls integriert.

 Linux 2.6.38: Neuer Kernel mit Desktop- und VFS-BeschleunigungXen erweitert, aber noch nicht funktional 

eye home zur Startseite
melog1 16. Mär 2011

Seit wann setzt sich etwas durch, was korrekt ist? Oder schreibst du eine SM? Oder doch...

Anonymer Nutzer 16. Mär 2011

jop... ich sammel die Dinger. Mut du mal unseren Andy fragen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadler Pankow GmbH, Berlin
  2. Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  3. Consultix GmbH, Bremen
  4. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  2. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  3. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  4. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  5. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz

  6. Ignite 2017

    Microsoft 365 kommt auch für Schüler und Fabrikarbeiter

  7. Lego Boost im Test

    Jede Menge Bastelspaß für eine kleine Zielgruppe

  8. Platooning

    Daimler fährt in den USA mit Lkw im autonomen Konvoi

  9. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  10. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 11:45

  2. Tropfen auf den heissen Stein

    pumok | 11:45

  3. Aus dem Video: "Ein Telefonbuch gibt es nicht..."

    jayjay | 11:44

  4. Kuriosum AMD Threadripper..

    Andreas2k | 11:40

  5. Re: Und plötzlich tut sich was

    ArcherV | 11:40


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:00

  4. 10:45

  5. 10:39

  6. 10:30

  7. 09:44

  8. 09:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel