Abo
  • Services:
Anzeige
Eutelsat Tooway: Erste Preisangaben für das schnelle Satelliten-Internet

Tooway für ganze Häuser und IPTV/VoD

Die Internetagentur Schott benennt die als Sat Speed+2 beworbenen schnelleren Tooway-Tarife nach den Zielgruppen: Basic (6/2 MBit/s, 4 GByte inklusive), Family (8/2 MBit/s, 8 GByte), Office (10/2 MBit/s, 12 GByte) und Premium (10/4 MBit/s). Basic kostet monatlich 28,90 Euro, Family 44,90 Euro, Office 59,90 Euro und Premium 109,90 Euro. Diese Preise gelten allerdings nur bei 24-monatiger Vertragsbindung, wer auf drei Monate verringern will, muss jeweils 5 Euro pro Monat mehr zahlen.

Anzeige

Die nötige Hardware kann für 599 Euro gekauft oder für monatlich 29,90 Euro gemietet werden. Ab dem 25. Monat fällt keine Mietgebühr mehr an. Auch die Internetagentur Schott bietet VoIP-Telefonie mit europaweiter Festnetzflatrate (9,95 Euro/Monat) und Sat-TV als Optionen an. Sat-TV stellt ebenso wie bei der Konkurrenz nur einen einmaligen Hardwareaufpreis für eine "Multifeedhalterung mit Single LNB" dar. Der Konkurrent Sat Internet Services geht damit im Vergleich preislich aggressiver an den Markt.

Allerdings geht Schott offener mit der Drosselung um und beschreibt eine komplexe Fair-Use-Regelung, bei der auch berücksichtigt wird, wie lange jemand ohne Unterbrechung große Datenmengen überträgt. Wer zusätzlich den Satspeedbox II VoIP WLAN Router mitbestellt, kann in diesem auf ein Kompressionsgateway umschalten und das Volumen laut Anbieter - je nach Internetnutzung - um fünf bis 30 Prozent erhöhen. Zusätzlich zähle "der Datentraffic der in der Nacht (von 00.00 - 06.00 Uhr) genutzt wird nur zu 50 Prozent".

Die Internetagentur Schott wird neben den Standardtarifen für Tooway auch eine Lösung für Hausbesitzer anbieten. Bis zu 24 Wohnungen können dann über eine Satellitenschüssel mit gebündelt 40 MBit im Down- und 16 MBit/s im Upstream ins Internet. Die Verteilung erfolgt über das Kabelnetz, wobei in den Wohnungen maximal 10/4 MBit/s zur Verfügung stehen. Die Kosten sollen dabei abhängig von der Anzahl der Teilnehmer auf bis zu 16 Euro pro Wohnung sinken können.

Skylogics Pläne für die Zukunft

Ab Ende 2011 soll über Tooway - komplett unabhängig vom gewählten Tarif und etwaigen Volumenbegrenzungen - auch hochauflösendes Internetfernsehen und Video-on-Demand mit bis zu 30 MBit/s im Downstream möglich sein. Hier will Eutelsat mit Partnern zusammenarbeiten, so dass etwa kostenpflichtige Dienste wie Maxdome über Satellit empfangen werden können. Konkrete Partner sollen aber erst später genannt werden.

Auch Unternehmen will Skylogic mit Tooway ansprechen und bereitet Profianbindungen mit bis zu 38 MBit/s im Downstream vor.

 Erste Preisinformationen

eye home zur Startseite
pmarat_4_all 02. Mär 2011

Nun eine "unlimitierte" Flat meinte ich auch gar nicht. Hier ging es eher darum das die...

Prypjat 02. Mär 2011

Ja es klingt besser, aber für p14nk41ku3hl ist das einfach zu nett formuliert. ;)

zwangsregistrie... 02. Mär 2011

Denkt denn mal wieder KEINER AN DIE KINDER? Die auch mal ne Rund zocken wollen

zwangsregistrie... 02. Mär 2011

Der Ping ist Spitze, meine Eltern aben so Funkgedöhns. Kannste Prima mit zocken, besser...

yeti 02. Mär 2011

Auf http://www.tooway.de/Vorteile steht: Das bringt mich auf die Vermutung, dass UMTS als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 09:03

  2. Kaum Kostendeckend

    cheops05 | 09:01

  3. Re: Wartbarkeit

    IchBIN | 08:30

  4. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  5. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel