Abo
  • Services:
Anzeige
Grafikkarte: AMD zeigt fertige Radeon HD 6990 - ein bisschen

Grafikkarte

AMD zeigt fertige Radeon HD 6990 - ein bisschen

Der Marktstart von AMDs nächster Grafikkarte mit zwei GPUs steht kurz bevor. Nun hat das Unternehmen erste Bilder des Referenzdesigns freigegeben, die mehr verschleiern, als sie enthüllen.

AMDs Grafikabteilung, früher als ATI bekannt, steht vor einem recht schwierigen Problem: Schon eine GPU der aktuellen Serie "Cayman" kann bei vollem Takt auf einer Radeon HD 6970 bis zu 250 Watt in Verbindung mit der gesamten Grafikkarte aufnehmen. Wie mit diesem Chip eine Karte mit zwei GPUs gebaut werden soll, die sich noch an die PCI-Express-Limits von 300 Watt für eine Steckkarte hält, ist rätselhaft.

Anzeige

Zwar gibt es, unter anderem von Asus, schon länger Grafikkarten mit mehr als 300 Watt Leistungsaufnahme, die auch als Serienprodukt verkauft werden. Bisher hat jedoch kein GPU-Hersteller, weder AMD noch Nvidia, ein Referenzdesign für solche extremen Heizlüfter vorgestellt.

  • Zentraler Lüfter, hinten offenes Gehäuse (Bild: AMD)
  • Fünf Monitorports (Bild: AMD)
  • Die Radeon HD 6990 (Bild: AMD)
  • Dragon Age 2 mit 5.400 x 1.920 Pixeln (Bild: AMD)
  • Dragon Age 2 auf drei der fünf Hochkantmonitore (Bild: AMD)
  • Dragon Age 2 mit 5.760 x 1.080 Pixeln (Bild: AMD)
Zentraler Lüfter, hinten offenes Gehäuse (Bild: AMD)

Dass das nun mit der auch als "Antilles" bezeichneten und mehrfach verschobenen Radeon HD 6990 passiert, wollte AMD noch immer nicht bestätigen. Stattdessen stellte das Unternehmen nun einige offizielle Bilder der Karte zur Verfügung, die eines nicht zeigen: die PCIe-Stromverbinder. Auf der Cebit sind zwar schon Modelle, etwa von Gigabyte, mit zwei 8-poligen Buchsen zu sehen, ob die jedoch AMDs Vorgaben entsprechen, ist unklar.

Immerhin lassen sich andere Details aus AMDs Fotos schließen. Mit einem DVI-Port und vier Mini-Displayports kann die Karte fünf Monitore gleichzeitig ansteuern. Das klappt offenbar auch mit 3D-Beschleunigung: Zusammen mit den Bildern der Grafikkarte hat AMD auch Screenshots aus Dragon Age 2 veröffentlicht. Diese verfügen über bis zu 5.400 x 1.920 Pixel, was fünf Monitoren nebeneinander im Hochformat entspricht.

Dass die Radeon HD 6990 sehr energiehungrig wird, zeigt ein anderer Umstand. AMD hat anders als bisher bei seinen Dual-GPU-Karten üblich den Lüfter in die Mitte des Gehäuses gesetzt. Er bläst so die heiße Luft sowohl über die Slotblende aus als auch über das andere Ende der Karte in den Rechner. An dieser Stelle ist das Gehäuse der Karte nicht wie bei den anderen Modellen der Serie Radeon 6000 durch die charakteristischen roten Rippen geschlossen.

Spannend bleibt damit neben der tatsächlichen Leistungsaufnahme bei Spielen vor allem, ob es AMD geschafft hat, eine so kompromisslose Grafikkarte auch für andere Anwendungen in einen vertretbaren Energierahmen zu bringen. Alle aktuellen High-End-Karten beider Hersteller kommen bisher auf Idle-Werte um 20 Watt. Die Radeon HD 6990 dürfte das kaum erreichen und damit auch für 2D-Anwendungen die Stromrechnung mehr belasten als manch komplettes Notebook.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 02. Mär 2011

Oha, an SLI habe ich jetzt gar nicht gedacht! Vermutlich wird dann auch gleich noch ein...

kralynx 28. Feb 2011

Kommt mir das nur so vor oder bläst dieser Heizlüfter bei normalen Gehäusen seine Abluft...

kaffee666 28. Feb 2011

"Sondermeldung: AMD steigt ins Railgun-Geschäft ein" Das hat nichts mit Otto zu tun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Remira GmbH, Bochum
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. AKKA Germany, München, Ingolstadt, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  2. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  3. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  4. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  5. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  6. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  7. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  8. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  9. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  10. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Ich bin dermaßen sauer

    Bouncy | 12:51

  2. Re: Ein kryptonit

    Dwalinn | 12:51

  3. Re: Endlich mal zuwachs im dGPU Markt

    Allandor | 12:51

  4. Zielgruppe?

    Kusie | 12:51

  5. Re: Die riesigen Chemie Fabriken im Irak

    mfeldt | 12:50


  1. 12:56

  2. 12:25

  3. 12:03

  4. 11:07

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:04

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel