Abo
  • Services:

Verizon Wireless

Apple wird ein LTE-Endgerät auf den Markt bringen

Der größte US-Mobilfunkbetreiber geht davon aus, dass Apple mobile Endgeräte für LTE auf den Markt bringen wird. Verizon Wireless baut sein LTE-Netz im 700-MHz-Spektrum aus.

Artikel veröffentlicht am ,
4G-Abdeckung von Verizon Wireless (Grafik: Verizon Wireless)
4G-Abdeckung von Verizon Wireless (Grafik: Verizon Wireless)

Verizon Wireless erwartet, dass Apple mobile Geräte auf den Markt bringt, die den Mobilfunkstandard Long Term Evolution (LTE) unterstützen. Das sagte der Chef des US-Mobilfunkbetreibers Daniel Mead dem Wall Street Journal. "Sie werden von Apple für LTE mehr zu sehen bekommen", sagte Mead. Apple "versteht den Wertbeitrag von LTE und ich bin sehr sicher, dass es seinen Teil dazu beitragen wird", sagte Mead über den Handyhersteller. Nachfragen zu einem Apple-Produktstart beantwortete Mead nicht.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Verizon Wireless hatte den Ausbau seines LTE-Netzwerkes im 700-MHz-Spektrum im Oktober 2010 ausgeweitet. Der gemessen an der Kundenzahl größte Mobilfunkbetreiber der USA hatte sein Netzwerk der 4. Generation bis Jahresende 2010 in 38 städtischen Regionen errichtet. Versorgt werden größere Städte wie New York City, San Francisco, Chicago, Los Angeles und Boston, die zu 70 Prozent abgedeckt würden. Bis Ende 2011 soll der LTE-Service von dem Betreiber für 200 Millionen Menschen angeboten werden. Verizon Wireless erwartet, dass zwei Drittel der US-Bevölkerung in den nächsten 14 Monaten mit LTE versorgt sein werden. Die landesweite Abdeckung soll bis 2013 erreicht werden.

Auch für die Zusammenarbeit mit Verizon Wireless entwickelte Apple bereits eine CDMA-Version seines Smartphones iPhone 4. "Verizon Wireless verkaufte während des Produktstarts mehr iPhone 4 als ein anderes Mobiltelefon in der Geschichte des Unternehmens", sagte Mead. Gerüchte über einen langsamen Verkaufsstart seien falsch, sagte der Vorstandschef. Verkaufszahlen zum iPhone 4 werde Verizon Wireless jedoch nicht vor der Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen veröffentlichen. Analysten erwarten, dass Verizon Wireless im ersten Quartal drei bis vier Millionen iPhone 4 verkauft. Im Gesamtjahr 2011 sollen zehn Millionen Geräte abgesetzt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Saph 28. Feb 2011

Verizon Mobile? Ist das ein neues joint venture?


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /